UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 58 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DEAD LORD – »Goodbye Repentance«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

DEAD LORD – Goodbye Repentance

HIGH ROLLER RECORDS/SOULFOOD

Wenig verwunderlich, daß diese erst 2012 gegründete Formation ihren Wohnsitz in Stockholm hat. Ebenso gering dürfte das Erstaunen darüber sein, daß sich DEAD LORD dem klassischen Hard Rock mit Wurzeln in den 70er Jahren verschrieben haben. Um so erfreulicher, daß sich dieses Quartett dennoch von vielen anderen "Classic-Rockern" hervorzuheben vermag. Grund dafür ist zunächst einmal, daß sich die vier Schweden ganz offenkundig und scheinbar ausschließlich an THIN LIZZY orientieren, noch imposanter ist jedoch, mit welcher Leichtigkeit die Jungs Songs aus dem Ärmel schütteln.

Keine Ahnung, Inwiefern sich die Jungs bewußt bemüht haben, den LIZZY-Katalog zu verinnerlichen, auffällig ist für mich jedenfalls, daß nahezu das gesamte Repertoire an Zutaten auch auf »Goodbye Repentance« zu vernehmen ist.

Klar wäre es vermessen, der Band zu attestieren, sie wären die neuen "LIZZY", aber wer sich an dieser Szenegröße versucht, muß nicht nur musikalisch einiges draufhaben (Stichwort: Gitarrenarbeit!), sondern muß noch vielmehr ein Übermaß an Gespür für Melodik und Emotionalität mitbringen, und genau damit wissen DEAD LORD wahrlich zu beeindrucken!

Positiv fällt auch der ungekünstelte, nicht immer ganz sattelfest wirkende, dafür aber ungemein gefühlsvolle Gesang von Hakim Krim auf. Der Kerl versteht, die locker-flockigen Rocker allesamt gut umzusetzen, wächst jedoch in der blues-infiltrierte Ballade ›No More Excuses‹ so richtig über sich hinaus und sorgt für eine zentimeterdicke Gänsehaut!

Feine Scheibchen, nicht nur für LIZZY-ianer unbedingt empfehlenswert!

http://www.deadlord.com/

alphonse@deadlord.com

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
DEAD LORD im Überblick:
DEAD LORD – Dystopia (Rundling-Review von 2022 aus Online Empire 90)
DEAD LORD – Goodbye Repentance (Rundling-Review von 2014 aus Online Empire 58)
DEAD LORD – Head Held High (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 64)
DEAD LORD – In Ignorance We Trust (Rundling-Review von 2017 aus Online Empire 72)
DEAD LORD – News vom 14.08.2013
DEAD LORD – News vom 10.05.2020
Playlist: DEAD LORD-Album »Heads Held High« in "Jahrescharts 2015" auf Platz 7 von Walter Scheurer
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here