UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 56 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SANDSTONE (GB) – Â»Delta Virdian«-Review last update: 16.05.2021, 21:03:08  

last Index next

SANDSTONE (GB) – Delta Virdian

LMP/SOULFOOD

Zugegeben, bislang konnten mich diese Briten noch nicht wirklich begeistern. Denn so elegant sich die Truppe musikalisch auf ihren beiden letzten Alben »Purging The Past« und »Cultural Dissonance« auch zeigte, das Quentchen EingĂ€ngigkeit vermißte ich auf den beiden Scheiben ebenso wie wirklich markante Hooks und Refrains. Sprich, SANDSTONE hatte ich bis dato zwar als "ganz ordentlich" in Erinnerung, als wirklich essentiell empfand ich den Prog/Power Metal des Quartetts jedoch nicht. Noch nicht, um konkret zu werden, denn die mittlerweile um einen zweiten Gitarristen zum Quintett angewachsene Formation liefert mit »Delta Virdian« dieser Tage nĂ€mlich ein wahrlich amtliches Brett ab, das neben deutlich griffigeren Riffs und Gitarrenharmonien auch die von mir vermißten Zutaten enthĂ€lt.

Will sagen, die stilistisch irgendwo zwischen frĂŒheren SYMPHONY X (â€șAlmost Gratefulâ€č) und KAMELOT (â€șWinterâ€č), sowie bei Bands vom Schlag PAGAN'S MIND einzuordnende Melange der Briten wurde um jede Menge an "Ohrwurm-Stoff" erweitert, wodurch sich so manches Schnittchen nunmehr in etwa so "penetrant" in den GehörgĂ€ngen einpflanzt, wie es Kompositionen von beispielsweise QUEENSRĆžCHE zu »Empire«- und »Promised Land«-Zeiten taten.

Einen wahrlich exzellenten Job liefert auch SĂ€nger Sean McBay ab, der ĂŒber eine sehr ausdrucksstarke Stimme verfĂŒgt, eine Theatralik wie Roy S. Khan an den Tag legt und auch in den höchsten Momenten brilliert. Zwar war seine Leistung bisher fĂŒr mich ohnehin noch nie ein Thema, an Ausstrahlung hat der Kerl aber ebenso gewinnen können, wie man nunmehr auch deutlich mehr an EmotionalitĂ€t in seinem Vortrag vernehmen kann. Nicht zuletzt durch diese sattelfeste Darbietung laufen dem Hörer auch die eher ruhigen Momente gut rein. Bleibt zum Abschluß nur noch hinzuzufĂŒgen, daß sich SANDSTONE fĂŒr die ruhigen Passagen vielleicht noch ein wenig zu hĂ€ufig in der Kitschkiste bedienen, uns ansonsten aber mit schlicht wunderschönen Kompositionen die Ehre erwiesen. Bravo!

http://www.sandstonerocks.com/

stevie@sandstonerocks.com

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
SANDSTONE (GB) im Überblick:
SANDSTONE (GB) – Delta Virdian (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Debbie Abono, heute vor 11 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier