UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 56 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CROW BLACK CHICKEN – Â»Electric Soup«-Review last update: 18.04.2021, 16:59:09  

last Index next

CROW BLACK CHICKEN

Electric Soup

(13-Song-CD: Preis unbekannt)

Dieses Trio aus Irland hat sich mit Haut und Haar dem Blues-Rock verschrieben und weiß, diesen auch in allen Facetten darzubieten. Zumeist fĂŒhlt man sich beim Konsum ihrer »Electric Soup« zwar an ihren Landsmann Rory Gallagher erinnert, doch die drei Burschen machen auch gar kein Hehl daraus, daß sie auch in Jimi Hendrix einen Meister gefunden haben. Vor allem was den Gesang selbst betrifft, lĂ€ĂŸt Gitarrist Christy O'Hanlon mehrfach an die Ikone denken, wĂ€hrend man seinem Gitarrenspiel anmerkt, daß es zu keiner Sekunde um technischen Anspruch geht, sondern er vorwiegend Schwermut und GefĂŒhl zum Ausdruck bringt, um seinen Blues zu intonieren.

Wer sich zu jenen KlĂ€ngen generell hingezogen fĂŒhlt und zudem den beiden erwĂ€hnten Legenden immer wieder mal gerne huldigt, sollte auch diesen jungen Iren eine Chance geben, denn CROW BLACK CHICKEN wissen, uns den Blues auf intensive Weise darzubieten und haben obendrein das GespĂŒr dafĂŒr, den Zuhörer mit ihren Songs aus der Seele zu sprechen. I've got the Blues, Baby!

http://www.crowblackchicken.com/

auslöffeln


Walter Scheurer

 
CROW BLACK CHICKEN im Überblick:
CROW BLACK CHICKEN – Electric Soup (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier