UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → FAIR WARNING (D) – »Sundancer«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

last Index next

FAIR WARNING (D) – Sundancer

STEAMHAMMER/SPV

Sie sind und bleiben eine Ausnahmeerscheinung innerhalb der Rockszene - oder fällt irgendwem ad hoc eine andere Formation als FAIR WARNING ein, die nach gut 25 Jahren immer noch in ein und derselben Besetzung aktiv ist? Doch diese Stabilität ist längst nicht alles, wofür den Herrschaften Respekt gebührt, schließlich existiert auch kaum eine Band, deren Alben im fernen Japan im Vergleich zum "Rest" der Welt dermaßen abgefeiert wurden, woran sich wohl auch weiterhin nicht viel ändern wird. Mitunter sagt man FAIR WARNING zwar eben diese Tatsache als sprichwörtlichen "Klotz am Bein" nach, doch immerhin konnten die Herren Tommy Heart (Gesang), CC Behrens (Schlagzeug), Ule Rütgen (Baß) und Helge Engelke (Gitarre) seit der 2006er Veröffentlichung »Brother's Keeper« und ihrer letzten Scheibe »Aura« (2009) auch hierzulande reichlich Boden gut machen.

Insofern nachvollziehbar, da der melodische Hard Rock/AOR-infiltrierte Melodic Rock der Band keineswegs typisch für den fernöstlichen Markt erscheint, sondern schlicht und ergreifend als "international" einzustufen ist und durchaus auch bei allen Rock-Radiosendern dieser Welt zum Einsatz kommen könnte. Mit ihrer mitunter auch den "Mainstream"-Markt bedienenden Melange mögen FAIR WARNING zwar nicht zwingend den Zeitgeist bemühen, dennoch lassen auch auf Studioalbum Nummer 7 reichlich essentielle Kompositionen mit Hitpotential finden, die auch in weniger "rock-affinen" Radiostationen problemlos für Einschaltquoten sorgen sollten, schließlich ist nahezu für die ganze Familie und (fast) für jeden Geschmack etwas dabei. Auch auf »Sundancer« reicht das Spektrum von riffbetont und kraftvoll (›Hit And Run‹) über knackig-lässig (›Jealous Heart‹ - was für eine Hookline!) bis hin zu poppig-frech (›Send Me A Dream‹) und balladesk, wobei es den Herrschaften durchweg gelingt, jeglichen Kitsch (selbst dann, wenn der "Weichspül-Effekt" Überhand gewonnen hat!) außen vor zu lassen.

Auch wenn es klischeehaft klingen mag - einen besseren Start in die "Freiluft"-Saison (Fahrrad, Cabrio, was auch immer...) kann es kaum geben. Gelungen!

http://www.fair-warning.de/

info@fair-warning.de

gut 11


Walter Scheurer

 
FAIR WARNING (D) im Überblick:
FAIR WARNING (D) – Best And More (Rundling-Review von 2012 aus Online Empire 50)
FAIR WARNING (D) – Fair Warning (Re-Release-Review von 2006 aus Online Empire 28)
FAIR WARNING (D) – Go! (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 2)
FAIR WARNING (D) – Pimp Your Past (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 69)
FAIR WARNING (D) – Rainmaker (Re-Release-Review von 2006 aus Online Empire 28)
FAIR WARNING (D) – Sundancer (Rundling-Review von 2013 aus Online Empire 55)
FAIR WARNING (D) – The Box (Re-Release-Review von 2014 aus Online Empire 59)
FAIR WARNING (D) – Online Empire 29-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
Soundcheck: FAIR WARNING (D)-Album »Aura« im "Soundcheck Heavy 124" auf Platz 11
Soundcheck: FAIR WARNING (D)-Album »Brother's Keeper« im "Soundcheck Heavy 94" auf Platz 9
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here