UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 49 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT – »Criminals & Kings«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT – Criminals & Kings

LION MUSIC/H'ART

Ian Parry wurde als Sänger der holländischen Band HAMMERHEART bekannt. Doch bereits 1993 veröffentlichte er ein erstes Soloalbum, dem in den nächsten beiden Jahre je ein weiteres folgen sollte. Anfang der Neunziger versuchte er einen glücklosen Abstecher zu VENGEANCE, und 1995 wurde er dann Sänger von ELEGY, doch deswegen ließ er seine Solotätigkeiten nicht sausen: 1999 erschien unter dem Namen "Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT" eine Platte, die heuer wiederveröffentlicht wurde. Zu diesem Zweck wurde die Scheibe in das später eingeführte Nummerierungsmuster eingepaßt und bekam den Namen des neunten Songs als Titel verpaßt, so daß das heutige Cover die Aufschrift "CONSORTIUM PROJECT I - Criminals & Kings" zeigt.

Ich kann mich noch gut entsinnen, daß ich damals VANDEN PLAS-Gitarrist Stephan Lill bei einem Konzert in der "Kammgarn" in Kaiserlautern traf, der mir eben jenen Ian Parry vorstellte, mit dem er gerade an seinem kommenden Projekt arbeiten würde - woraus dann das CONSORTIUM PROJECT werden sollte.

Von den fünf bisher erschienenen CONSORTIUM PROJECT-Scheiben dürfte dieser Auftakt das stärkste Kapitel gewesen sein, auch wenn die Chöre in ›Pandora's Box‹ etwa windschief klingen. Aber auch hier ist herausragendes Material viel zu selten zu beobachten, was sicherlich ein Grund war, weshalb das CONSORTIUM PROJECT von Scheibe zu Scheibe von einem Label zum anderen weitergereicht wurde und trotz der hohen Promidichte nie mehr als ein Schattendasein fristete.

http://www.ianparry.com/


Stefan Glas

 
Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT im Überblick:
Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT – Criminals & Kings (Re-Release-Review von 2011 aus Online Empire 49)
unter dem späteren Bandnamen CONSORTIUM PROJECT II:
CONSORTIUM PROJECT II – Continuum In Extremis (Rundling-Review von 2002 aus Online Empire 10)
Soundcheck: CONSORTIUM PROJECT II-Album »Continuum In Extremis« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 60" auf Platz 26
unter dem späteren Bandnamen CONSORTIUM PROJECT III:
CONSORTIUM PROJECT III – News vom 06.08.2003
Soundcheck: CONSORTIUM PROJECT III-Album »Terra Incognita (The Undiscovered World)« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 72" auf Platz 41
unter dem späteren Bandnamen CONSORTIUM PROJECT IV:
CONSORTIUM PROJECT IV – News vom 17.06.2007
unter dem späteren Bandnamen CONSORTIUM PROJECT V:
CONSORTIUM PROJECT V – News vom 11.01.2010
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here