UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → DELICATE NEWS – »Occurences Beyond The Bark«-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  DELICATE NEWS-Demo-Review: »Occurences Beyond The Bark«

Date:  12.04.1992 (created), 22.03.2011 (revisited), 10.09.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unveröffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" hätte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern möglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust verspüren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzufügen.

 


Das Bandphoto stammt aus dem Info, das auf Elephantenpapier gedruckt worden war, so daß der Scan eben auch entsprechend aussieht.

Im gedruckten Heft sind uns zwei Fehler unterlaufen: So hatten wir vergessen, den Titel des Tape über das Review zu setzen. Außerdem wurde bei dem Songtitel ›Poem Of A Hated Son‹ aus dem "Sohn" versehentlich eine "Sonne"...

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DELICATE NEWS-Logo

Occurences Beyond The Bark

DELICATE NEWS-Bandphoto

Hatte ich bei Betrachtung des Covers in Bezug auf den zugegebenermaßen originellen Bandnamen doch anfänglich meine Zweifel, waren diese nach den ersten Takten von ›Chains In Nowhere‹ völlig weggeblasen. Erwartete ich doch Death Metal-Geschrubbe, wie wir es heute doch leider zu oft vorgesetzt bekommen. Also, am nächsten Baum aufknüpfen, wie der Typ auf dem ansonsten vom Motiv her sehr ansprechenden Cover, möchte man sich nach dem Genuß dieses Tapes nun wirklich nicht. Vielmehr rumdrehen und erneut den Klängen dieses in Erlangen beheimateten Quartetts fröhnen. Brutalität ist das Zauberwort. Aber, wie schon eingangs erwähnt, muß sich dies nicht gezwungenermaßen in heftigen Metzelattacken und permanentem Doublebassbeklopfen widerspiegeln. Vielmehr bekommen wir bei DELICATE NEWS Stakkattodrumbeats gepaart mit sehr guten Gitarren, die mal thrashig tackern, mal melodisch-doomig dröhnen. Einfach klasse! Auch vor guten, teils melodischen Breaks schreckt man nicht zurück. In Dietmar Felten hat man außerdem einen Klassesänger in seinen Reihen, der mir vor allem bei dem schleppend-schrägen ›Poem Of A Hated Son‹ sehr gut gefällt.

Zusammenfassendes Gesamturteil: Knüppel mit Klasse! Diese Band übertrifft 80 Prozent aller Prügelbands, die bereits mit einem Deal versehen sind. Kaufen!

http://www.delicatenews.de/


Holger Andrae

 
DELICATE NEWS im Überblick:
DELICATE NEWS – Occurences Beyond The Bark (Demo-Review von 1992)
DELICATE NEWS – Scoff Spit Dirt (Demo-Review von 1994)
DELICATE NEWS – The Mirth In A Dead Man's Yell (Do It Yourself-Review von 1994)
DELICATE NEWS – ONLINE EMPIRE 37-"Known'n'new"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Eine der von Euch meistgelesenen Newsmeldungen in UNDERGROUND EMPIRE the UNDERGROUND EMPIRE (Platz 3):
Button: hier