UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 9 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → VORACIOUS HATE – Â»Act Four«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

VORACIOUS HATE

Act Four

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

VORACIOUS HATE sind wahrhaftig gefrĂ€ĂŸig und kriegen den Hals nicht voll: Nach mehreren Demos (u.a. »A Carving For Perversity«, das in UNDERGROUND EMPIRE 7 besprochen wurde) und einer lĂ€ngeren Phase geprĂ€gt durch eine verdĂ€chtige Ruhe legen sie mit »Act Four« - na, wer hat es erraten? - ihre vierte Demoaufnahme vor. Musikalisch bewegt man sich darauf nach wie vor zwischen Power und Thrash, wobei man sich mittlerweile etwas dem Power Metal angenĂ€hert hat. Dabei streut man sogar bei »Die Plage« und »Degree Of Sadness« ruhige Parts ein. Dennoch agiert man mit dem nahezu gleichen Team wie auf der letzten Demo-CD »The Depth Of Human Nature« und hat lediglich in Peter Rung einen Neuzugang am Mikro zu verzeichnen.

http://www.voracious-hate.purespace.de/

mampf!


Stefan Glas

 
VORACIOUS HATE im Überblick:
VORACIOUS HATE – Act Four (Do It Yourself)
VORACIOUS HATE – The Depth Of Human Nature (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Alexander "Rungaldo" Rung:
ENCOUNTER (D) – ...Until Spirits Rise To Life (Do It Yourself)
SCUMTROOPERS – The Revelation Has Begun - Rehearsal Tapes Pt. 1 EP (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jochen Stuppert:
ENCOUNTER (D) – ...Until Spirits Rise To Life (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier