UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → ALASKA (GB) – »Alive«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  


ALASKA (GB)

Alive



MAJESTIC ROCK RECORDS/ROUGH TRADE

DVD



Stefan Glas


Das möchte ich doch glatt als eine kleine Sensation anpreisen: Eine DVD von ALASKA (und zwar die rundgewordene, purpurisierte Version des '86er Video, das damals via VIRGIN erschien), jener Band, die Bernie Marsden ins Leben rief, nachdem er bei WHITESNAKE seine Koffer gepackt hatte. Ein echtes Schmankerl für alle Freunde des melodischen Hardrock! Doch leider hat »Alive« ein Manko: Sie wurde zum falschen Zeitpunkt mitgeschnitten. Die Aufnahmen fanden nämlich 1986 im Londoner "Roundhouse" statt, also nach dem Release der weitaus schwächeren zweiten (und letzten) ALASKA-Platte »The Pack«, und folglich besteht die Setlist zu zwei Drittel aus den damals aktuellen Songs, während wir auf Spitzennummern von Debüt »Heart Of The Storm« wie ›Voice On The Radio‹, ›Other Side Of Midnight‹ oder den Titeltrack verzichten müssen. Aber: Was ist schon perfekt auf dieser Welt? Folglich sollten wir uns dennoch über die ALASKA-DVD freuen, auch wenn sie - erwartungsgemäß - keinerlei Bonusmaterial enthält.

 
ALASKA (GB) im Überblick:
ALASKA (GB) – Anthology I (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 18)
ALASKA (GB) – Heart Of The Storm (Re-Release-Review von 1996 aus Y-Files)
ALASKA (GB) – Live (Rundling-Review von 2001 aus Online Empire 6)
ALASKA (GB) – Online Empire 21-"Eye 2 I"-Artikel: »Alive« (aus dem Jahr 2004)
Playlist: ALASKA (GB)-Album »Heart Of The Storm« in "Playlist Heavy 107" auf Platz 1 von Stefan Glas
siehe auch: Musik von ALASKA im Film "Das vierte Protokoll"
© 1989-2024 Underground Empire

Stop This War! Support The Victims.
Button: here