UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 26 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → MOB RULES (D) – Â»Sign Of The Time Live«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  


MOB RULES (D)

Sign Of The Time Live



STEAMHAMMER/SPV

DVD + CD-Package



Walter Scheurer


Wenngleich es der norddeutschen Formation MOB RULES noch nicht gelingen konnte, den Durchbruch zu schaffen, so muß den Herrschaften dennoch attestiert werden, daß sie ĂŒber ein ĂŒberdurchschnittlich hohes Maß an Ausdauer und BestĂ€ndigkeit verfĂŒgen. Zu Zeiten des Debuts »Savage Land« noch zu Unrecht als HELLOWEEN-Klon abgestempelt, konnten die Mannen aus Oldenburg und Umgebung im Laufe ihrer Karriere nicht nur eine eigene Nische fĂŒr ihre KlĂ€nge finden, sondern schafften es meiner Meinung nach auch, ihren Stil und ihre Musik zu perfektionieren. Da MOB RULES auch auf der BĂŒhne zu ĂŒberzeugen wissen, kommt mit »Sign Of The Time Live« ein Livealbum in die LĂ€den, um auch all jenen, denen es bisher noch nicht gelungen war, die Band "on stage" zu erleben, einen Eindruck davon zu vermitteln. Das Werk kommt als Doppeldecker, bestehend aus CD und DVD, in die Regale und vermittelt demnach nicht nur einen akustischen Eindruck.

Hauptbestandteil der beiden Scheiben ist ein von der Band organisierter Auftritt im "Pumpwerk" zu Wilhelmshaven, den man mitschneiden ließ. Vor allem SĂ€nger Klaus Dirks scheint perfekt vorbereitet und höchst motiviert gewesen zu sein, der Knabe hat hier einen schlichtweg brillanten Auftritt hingelegt. Aber auch seine Mitstreiter brauchen Vergleiche schon lĂ€nger nicht mehr zu scheuen, was hier nachhaltig bewiesen wird. Die Musik an sich bleibt wohl Geschmacksache, ich persönlich zĂ€hle mich jedenfalls zu den AnhĂ€ngern des symphonisch angehauchten Melodic Metal der Formation.

ZusĂ€tzlich zu besagtem Auftritt wurde auch eine, von Gitarrist Matthias Mineur und SĂ€nger Klaus moderierte Bandhistorie auf dieser DVD verewigt, die einen sehr guten Überblick ĂŒber das bisherige Schaffen der Band vermittelt. Zudem wurde mit Ausschnitten von der "Wacken Roadshow" 2003 und einem Beitrag vom "Wacken Open Air" sowie dem Videoclip zu â€șBlack Rainâ€č weiteres Bonusmaterial fĂŒr die Nachwelt festgehalten, weshalb dieses Werk fĂŒr Fans unumgĂ€nglich und fĂŒr Neueinsteiger unbedingt empfehlenswert ist, da man sich innerhalb von gut 120 Minuten einen sehr guten Überblick zum Thema MOB RULES verschaffen kann.

http://www.mobrules.de/

 
MOB RULES (D) im Überblick:
MOB RULES (D) – Among The Gods (Rundling)
MOB RULES (D) – Beast Over Europe (Rundling)
MOB RULES (D) – Beast Reborn (Rundling)
MOB RULES (D) – Ethnolution A.D. (Rundling)
MOB RULES (D) – Tales From Beyond (Rundling)
MOB RULES (D) – Timekeeper - 20th Anniversary Box (Rundling)
MOB RULES (D) – ONLINE EMPIRE 23-"Living Underground"-Artikel
MOB RULES (D) – ONLINE EMPIRE 26-"Eye 2 I"-Artikel: »Sign Of The Time Live«
MOB RULES (D) – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
MOB RULES (D) – News vom 13.07.2008
MOB RULES (D) – News vom 27.12.2010
MOB RULES (D) – News vom 28.03.2016
MOB RULES (D) – News vom 17.04.2019
Playlist: MOB RULES (D)-Album »Temple Of Two Suns« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 5 von Gerald Mittinger
andere Projekte des beteiligten Musikers Sven LĂŒdke:
MURDER ONE (D, Nordenham) – News vom 23.12.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Sascha Onnen:
LOVE.MIGHT.KILL – 2 Big 2 Fail (Rundling)
THE UNITY – Pride (Rundling)
THE UNITY – Rise (Rundling)
THE UNITY – The Unity (Rundling)
THE UNITY – The Unity (Rundling)
UNITY (D) – News vom 14.11.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Jogi Sweers:
LOVE.MIGHT.KILL – 2 Big 2 Fail (Rundling)
LOVE.MIGHT.KILL – Brace For Impact (Rundling)
LOVE.MIGHT.KILL – News vom 14.01.2011
THE UNITY – Pride (Rundling)
THE UNITY – Rise (Rundling)
THE UNITY – The Unity (Rundling)
THE UNITY – The Unity (Rundling)
UNITY (D) – News vom 14.11.2016
© 1989-2020 Underground Empire

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier