UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 4 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NOCTURN (NL) – »Shades Of Insanity«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”UNDERGROUND EMPIRE 4”-Datasheet

Contents:  NOCTURN (NL)-Rundling-Review: »Shades Of Insanity«

Date:  24.02.1991 (created), 02.05.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 4

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

NOCTURN (NL) – Shades Of Insanity (7'')

OLD WORLD RECORDS

Allein schon aufgrund des Namens kann man erahnen, was diese Band für uns bereithält. Richtig, extremer Death Metal, allerdings nicht so originell und differenziert wie der ihrer Beinahe-Namenskollegen. NOCTURN bevorzugen stattdessen das volle Brett. Dennoch kommen die Songs ziemlich klar strukturiert rüber, da NOCTURN neben den Donnerphasen viele träge, schleppende Parts einstreuen. Außerdem sind bei den Gitarren immer eindeutige Riffs zu hören, die nie zulassen, daß die beiden Songs hirnlos nach vorne durchgehen, ohne auch nur eine Spur von Eindruck zu hinterlassen. Beim Gesang hat man sich für einen sehr derben Ton entschieden, was jedoch den Effekt nach sich zieht, daß NOCTURN dadurch Wiedererkennungswert verlorengeht, da das Gedröhne des Sängers absolut austauschbar mit dem vieler anderer Death Metal-Shouter ist. Die Rhythmik ordnet sich unter und strafft so die Stücke, so daß man immer eine klare Linie erkennen kann. Man kann also abschließend von einer Single sprechen, die für Death Metal-Fans begutachtenswert ist.

annehmbar 10


Stefan Glas

 
NOCTURN (NL) im Überblick:
NOCTURN (NL) – Estranged Dimensions (Rundling-Review von 1991)
NOCTURN (NL) – Shades Of Insanity (Rundling-Review von 1991)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here