UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 23-24/90 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → PILLOW KILLZ – »The 3rd Prophecy«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  PILLOW KILLZ-Demo-Review: »The 3rd Prophecy«

Date:  12.10.1990 (created), 08.12.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Der deutlichste Zusammenhang zu BLIND GUARDIAN war mir seinerzeit noch nicht mal bekannt gewesen: Gitarrist Christoph Theissen war zu LUCIFER'S HERITAGE-Zeiten kurzfristig bei der Krefelder Combo involviert gewesen und bediente auf dem '86er »Battalions Of Fear«-Demo neben André Olbrich die Klampfe.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

PILLOW KILLZ-Logo

The 3rd Prophecy

Bei diesem Demo merkt man, daß Hansi und Andre von BLIND GUARDIAN ihr Händchen bei der Produktion im Spiel hatten, denn besonders bei den Chören von PILLOW KILLZ kann man kaum verleugnen, daß eine Anlehnung an BLIND GUARDIAN existiert. Dazukommt noch, daß PILLOW KILLZ melodischen Speed machen, so daß der Vergleich doch stark auf der Hand liegt. Auch wenn musikalische Paralellen nicht zu verleugnen sind, möchte ich aber deutlich betonen, daß PILLOW KILLZ keine Cloneband sind, da sie total rauh und unbekümmert klingen, während ich mich bei BLIND GUARDIAN eines verkrampften Eindruckes nie so ganz erwehren kann. Außerdem findet sich mit ›Frozen Desert‹ ein Song auf »The 3rd Prophecy«, der keinerlei Ähnlichkeiten zu den blinden Wächtern aufweist.

Potential ist zweifelsohne vorhanden. Die Band muß allerdings darauf achten, daß sie in Zukunft nicht in einen BLIND GUARDIAN-Strudel gerät und so ihre durchaus vorhandene Identität verliert. Ein großes Manko ist allerdings noch die Schlagzeugarbeit, die streckenweise einfach zu monoton ist und daher ebenfalls etwas überdacht werden sollte.

Die angeführten Vergleiche wollten Euch nicht abschrecken, denn PILLOW KILLZ verstehen sich auf qualitativ hochwertiges Songwriting und präsentieren auf »The 3rd Prophecy« drei sehr gute Songs plus ein Intro, die Ihr für 10,- DM erhalten könnt und zwar bei:


Stefan Glas

 
PILLOW KILLZ im Überblick:
PILLOW KILLZ – More With Less (Demo-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
PILLOW KILLZ – Sweet Pain (Do It Yourself-Review von 2001 aus Online Empire 6)
PILLOW KILLZ – The 3rd Prophecy (Demo-Review von 1990 aus Metal Hammer 23-24/90)
PILLOW KILLZ – The 3rd Prophecy (Demo-Review von 1990 aus Underground Empire 3)
PILLOW KILLZ – News vom 25.02.2001
PILLOW KILLZ – News vom 09.02.2004
PILLOW KILLZ – News vom 12.10.2007
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here