UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 39 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ARNION – Â»Fall Like Rain«-Review last update: 19.06.2018, 01:51:27  

last Index next

ARNION – Fall Like Rain

RETROACTIVE RECORDS/CODE 7

BegrĂŒĂŸt mit mir die Band LAMB OF GOD... Na ja, eigentlich kommt die Combo ja aus Brasilien und nicht aus Amiland und heißt auch ARNION, aber dieses griechische Wort bedeutet in der Tat ĂŒbersetzt "Gotteslamm". ARNION zĂ€hlen zu den Protagonisten der neuen Thrashwelle, die offensichtlich nun also auch die White Metal-Szene ergriffen hat. Dabei bewegen sich die Brasilianer zwischen Teutonenthrash, Bay Area-Mucke und leichten Death Metal-Elementen. ARNION gehören sicherlich nicht zur Speerspitze der neuen Thrashbewegung, bieten jedoch genug QualitĂ€t, um einige Hörer auf sich aufmerksam zu machen, zumal RETROACTIVE RECORDS ihre Version von »Fall Like Rain« um sieben Songs von der 2006er »Refugee«-EP ausgeweitet haben, so daß es mehr value fĂŒr money gibt.

http://myspace.com/arnionbrasil

arnionthrash@gmail.com

ordentlich 8

P.S.: Die Besetzung der Band hat sich in der Zwischenzeit gehörig geĂ€ndert, denn Carlos Henrique hat Pedro Neto am Gesang abgelöst, TĂșlio Caetano, der auf »Fall Like Rain« noch einige Songs eingespielt hatte, ist ausgestiegen, wĂ€hrend Rafael Teles, der auf »Fall Like Rain« ebenfalls nur bei einigen Songs zu hören ist, mittlerweile fest bei der Band eingestiegen ist.


Stefan Glas

 
ARNION im Überblick:
ARNION – Fall Like Rain (Rundling)
ARNION – Fall Like Rain (Rundling)
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier