UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 34 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DESPISE (CH) – Â»Some Noise In Your Silence«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

DESPISE (CH) – Some Noise In Your Silence

LUCIFER'S LEGIONS RECORDS (Import)

Von "Silence" ist auf diesem Album nichts mitzubekommen, von "Noise" dagegen um so mehr, denn auf seinem ersten vollstĂ€ndigen Album kredenzt uns das aus der Schweiz stammende Quintett DESPISE eine wahrlich satte Dosis Brachialmusik, die es in sich hat. Auch wenn es nicht mehr ganz so neu ist, einen fetten Bastard aus Hardcore der alten Schule, satten und brutalen Riffkonstrukten und jeder Menge an EinflĂŒssen aus dem groovigen Death Metal anzubieten, muß man diesen Eidgenossen sehr wohl zugestehen, ihre Sache nicht nur gut gemacht zu haben, sondern sich auch einigermaßen von der Konkurrenz zu unterscheiden.

AuffĂ€llig ist diesbezĂŒglich zum einen die Tatsache, daß es DESPISE offenbar trotz dieser mitunter fast schon "hippen" Melange offensichtlich keineswegs auf kommerziellen Erfolg angelegt haben, sondern daß man diesen Jungs ihre Musik zu 100 Prozent als ehrlich abnehmen muß. Von etwaigen Anbiederungen hinsichtlich eventueller Kaufanreize sind DESPISE nĂ€mlich auszuschließen, die Absenz von klaren Gesangslinien muß diesbezĂŒglich nĂ€mlich gebĂŒhrend anerkannt werden.

Stattdessen brettern DESPISE in mĂ€chtiger Machart drauflos und schaffen es obendrein, mit Riffs aus dem Kreuz zu kommen, die keineswegs ausschließlich auf schwedische EinflĂŒsse schließen lassen. Statt Hitsingles haben DESPISE musikgewordene Aggression in Reinkultur abgeliefert, wohl nicht umsonst hatten die Jungs auch schon die Ehre, Formationen wie PRO-PAIN oder WALLS OF JERICHO in ihrer Heimat bei Gigs zu begleiten.

Live gehen Tracks wie der knallende Opener â€șLose Your Wayâ€č, das zwingende â€șRise And Fallâ€č, das trotz aller Heftigkeit dennoch als potentieller Hit zu betrachten ist, oder auch das im Stile von Ikonen des NYC-Hardcore beginnende â€șEvery Deathâ€č bestimmt mĂ€chtig ab. Moshpit-Alarm ist also angesagt bei DESPISE, und daß dabei die berĂŒhmt-berĂŒchtigte Kuh fliegen wird, sollte sich von selbst verstehen.

Hinter der Konkurrenz aus Deutschland oder Übersee brauchen sich diese Schweizer keineswegs zu verstecken, da sie mit »Some Noise In Your Silence« nicht nur musikalisch mithalten können, sondern zudem auch die optische Umsetzung dieses Albums als gelungen betrachtet werden kann.

http://myspace.com/despisehc

gut 11


Walter Scheurer

 
DESPISE (CH) im Überblick:
DESPISE (CH) – Some Noise In Your Silence (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Jeff White, heute vor 4 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier