UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → JESTER'S FUNERAL – »Quicksilverlight«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

JESTER'S FUNERAL – Quicksilverlight

BLACK ARROW PRODUCTION/POINT MUSIC

Jetzt hat sich's ausgescherzt! Jetzt wird die alte Narrenkappe beerdigt. Während sich bislang viele "Jester" dem Progressiven gewidmet haben (z.B. JESTER'S MARCH und ihr MeloProgMetal, JESTER'S TEARS und ihr ProgRock) geht dieser Newcomer ganz anders zur Sache: Ihr primäres Zielgebiet ist METALLICA zur Be- und Entladephase mit atmosphärischen Keyboards unterlegt. Die Tasten sind zugleich der Grund, weshalb die Parallelen nie zu aufdringlich werden. Außerdem riffen bei JESTER'S FUNERAL die Gitarren deutlich fieser los als bei den einstigen Metallkönigen.

Für die zweite Platte ist die optisch sehr ansprechend gestaltete »Quicksilverlight«-CD rundum anständig ausgefallen; die dritte muß zeigen, inwiefern JESTER'S FUNERAL sich ein eigenes Profil erarbeiten können.

http://www.jesters-funeral.de/

contact@jesters-funeral.de

gut 10


Stefan Glas

 
JESTER'S FUNERAL im Überblick:
JESTER'S FUNERAL – Quicksilverlight (Rundling-Review von 2001 aus Online Empire 6)
JESTER'S FUNERAL – Shifting:Skywards (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 16)
JESTER'S FUNERAL – News vom 20.01.2006
Soundcheck: JESTER'S FUNERAL-Album »Shifting: Skywards« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 69" auf Platz 29
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here