UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE SORROW – Â»Blessings From A Blackened Sky«-Review last update: 18.04.2021, 21:54:52  

last Index next

THE SORROW – Blessings From A Blackened Sky

DRAKKAR RECORDS/SONY BMG MUSIC ENTERTAINMENT

Man darf von THE SORROW getrost von der "Band der Stunde" sprechen, wenn von "Metal from Austria" die Rede ist. Die Vorarlberger wurden mit ihrem einzigen Demo vom METAL HAMMER zum "Demo des Monats" gekĂŒrt und auch vorliegendes Album hat es im HAMMER zum Soundcheck-Sieger gebracht. Ich weiß, daß spricht nicht unbedingt fĂŒr QualitĂ€t, denn viele meiner persönlichen Favoriten finde ich dort immer wieder hintersten PlĂ€tzen, aber trotz aller Skepsis muß man diesem Quartett sehr wohl bescheinigen, hochwertige Ware anzubieten zu haben. THE SORROW erfinden zwar den Metal bestimmt nicht neu, haben aber mit ihrer Melange aus AggressivitĂ€t, Melodien, derben Thrash-Elementen und melodischen, modernen Metal-VersatzstĂŒcken, sowie energisch dargebotenen Hardcore-Fragmenten und fast Klargesangspassagen, die jedoch niemals zu sehr weinerlich aus den Boxen kommen, den Zeitgeist perfekt getroffen und machen ihre Sache wirklich gut.

Ich weiß, diese Elemente haben neben THE SORROW im Moment ungefĂ€hr 11.463 andere Bands auch anzubieten, allerdings muß man den Vorarlbergern sehr wohl zugestehen, daß es nur wenige Bands aus diesem Genre gibt, deren Songs man schon nachdem ersten Durchlauf innehat, weil die Melodien eben zwingend sind und es sich die Band offenbar verinnerlicht hat, worauf es beim Songwriting ankommt. â€șKnights Of Doomâ€č lĂ€ĂŸt sich, trotz der nicht zu ĂŒberhörender NĂ€he zu KILLSWITCH ENGAGE hier als Beispiel ebenso anfĂŒhren, aber auch â€șHer Ghost Never Fadesâ€č. Zudem darf man auch nicht außer acht lassen, daß THE SORROW rifftechnisch sehr wohl auch die alte Metal-Schule, speziell das Werk und Wirken der Herren Smith/Murray intus haben und deren Einfluß ebenso unĂŒberhörbar zum Gelingen von »Blessings From A Blackened Sky« beigetragen hat.

Wollen wir hoffen, daß THE SORROW ihren Weg auch weiterhin machen werden, im Moment jedenfalls scheit die Band durchzustarten, was man am Auftritt dieser noch sehr jungen Truppe beim heurigen W:O:A nachvollziehen konnte.

http://www.thesorrow.net/

gut 11


Walter Scheurer

 
THE SORROW im Überblick:
THE SORROW – Blessings From A Blackened Sky (Rundling)
THE SORROW – The Sorrow (Rundling)
THE SORROW – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
THE SORROW – ONLINE EMPIRE 36-"Living Underground"-Artikel
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 67 war Stan-W. Decker. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier