UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → 286 – »286«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

286

286

(10-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Vor knapp zwei Jahren kreuzte die aus Los Angeles stammende Truppe 286 zum ersten Mal im Business auf. Mit ihrer »Profiled« genannten Mini-CD konnte das Quartett einen ersten Eindruck hinterlassen und der war gar nicht einmal übel. Mit einer sehr gen Allerwertesten tretenden Mixtur aus alten L.A.-Sounds im Stile großer Namen wie GUNS N' ROSES, einem Schuß CINDERELLA, einer Prise Stoner Rock, vereinzelten modernen Rockanklängen und einer fetten Dosis Punk-Attitüde wußten 286 durchaus zu gefallen, wenn auch die Songs noch nicht ganz das Zeug zu Hits hatten. Leider hat man hierzulande aber nur ganz wenig von dieser Band mitbekommen, weshalb »286« wohl den abermaligen Versuch dieser Band darstellt, endlich auch außerhalb von L.A. Fuß fassen zu können. Zunächst einmal kann festgestellt werden, daß alle Songs von »Profiled« auch auf diesem Album verewigt wurden, allerdings produktionstechnisch überarbeitet wurden. Nicht irritieren lassen sollte man sich von ›1968‹, auch wenn dem Kenner der Band diese Nummer bekannt vorkommen mag. Auf »Profiled« hieß die Nummer schlicht ›68‹, ansonsten wurden aber keinerlei Veränderung durchgeführt und besagter Track ist nach wie vor die wohl modernste Nummer im Programm von 286, und kommt mit heftiger RATM-Schlagseite aus den Boxen. Ansonsten wissen von den alten Tracks vor allem ›Broken Peace‹ und ›Record Store Prophets‹ zu gefallen. Die auf »286« enthaltenen fünf aktuellen Tracks zeigen den Reifeprozeß von 286, denn nun verfügen die Amis endlich auch über potentielle Ohrwürmer. Vor allem der Riff-Rocker ›Bridges‹ und der mächtige Rausschmiß in Form von ›Sands‹, das von einer Slide-Gitarre im Stile alter ROSE TATTOO eröffnet wird, werden bei der Hard Rock-Fraktion gut ankommen. Lässig, rotzig, riffbetont und einprägsam lassen es 286 rocken, daß sich die Balken biegen.

http://www.286music.com/

band@286music.com

Rock On!


Walter Scheurer

 
286 im Überblick:
286 – 286 (Do It Yourself-Review von 2007)
286 – Profiled (Do It Yourself-Review von 2006)
286 – The View Inside (Do It Yourself-Review von 2008)
andere Projekte des beteiligten Musikers Eric Andrews:
Pearl (US) – News vom 27.02.2008
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 38 war Eric Philippe. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier