UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EXCALION – »Waterlines«-Review last update: 05.12.2021, 21:13:49  

last Index next

EXCALION – Waterlines

SOUND RIOT/TWILIGHT

Bereits zum zweiten Mal offerieren uns die Finnen EXCALION ein Album, mit dem diese Band versucht, sich in der Metal-Szene zu etablieren. Die Vorraussetzungen sollten dafür keine schlechten sein, zumindest einmal konnte man sich businesstechnisch mit guten Partnern arrangieren. Aber ein gutes Marketing macht ja noch keine brauchbare Scheibe, weshalb sich EXCALION zum Glück auch nicht ausschließlich darauf verlassen, sondern abermals eine Wundertüte voller Melodien zu offenbaren haben. Die Finnen, die es schon auf ihrem 2005er Debut »Primale Exhale« geschafft haben, mit einprägsamen Melodien zu punkten, haben sich offenbar genau an ihren eigenen Stärken orientiert und nun noch ein wenig mehr Wert auf Eingängigkeit gelegt. Auch wenn ihr Melodic Metal weder neu und schon gar nicht innovativ ist, schaffen es EXCALION mit nahezu allen Songs von »Waterlines«, im Gedächtnis zu bleiben. Hymnisch, immerzu in Richtung Gehörgänge und Langzeitgedächtnis, dort ist es, wohin diese Herrschaften aus Finnland abzielen und genau das schaffen sie mit vorliegendem Album auch vorzüglich.

http://www.excalion.com/

excalion@excalion.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
EXCALION im Überblick:
EXCALION – High Time (Rundling-Review von 2010)
EXCALION – Primal Exhale (Rundling-Review von 2005)
EXCALION – Waterlines (Rundling-Review von 2007)
EXCALION – News vom 28.04.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Vesa Nupponen:
5TH ELEMENT – News vom 24.09.2010
Francis Soto – Metalapolis - Part 1 (Do It Yourself-Review von 2007)
Francis Soto – Metalapolis - Part 1 (Do It Yourself-Review von 2007)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier