UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ACID BABY – »Greatest Shit«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

ACID BABY

Greatest Shit

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Come on, Baby! Let's groove!

So, oder so ähnlich, könnte der Name dieser Band entstanden sein. Im Jahre 2001 haben sich in Griechenland ein Gitarrist mit dem Pseudonym Rusty Nail und einige weitere Musiker zu einem Bandprojekt zusammengefunden, aus dem in Folge ACID BABY entstanden ist. Knapp anderthalb Jahre später entstand, dieses, leider nicht mehr ganz taufrische, aber noch immer aktuelle Album der Truppe, das ich aber trotz des beinahe schon "antiquiert" wirkenden Alters dennoch niemand vorenthalten möchte.

Diese Griechen haben sich nämlich einer derart zeitlosen Musik verschrieben, daß gut und gerne auch jede andere Jahreszahl von 1969 bis 2006 auf der Scheibe stehen hätte können. Ihr zum Teil recht heftiger Rock beinhaltet nicht nur jede Menge Zitate aus dem Punk, dem Funk und dem Metal, sondern kann mitunter auch mit mediterran anmutenden, ihrer Herkunft entsprungenen Einsprengsel aufwarten. Eben jene machen "Greatest Shit" teilweise gar tanzbar und lassen mich immerzu mit der Hüfte schwingen.

In Athen und den anderen griechischen Großstädten durfte man sich in den letzten Monaten desöfteren an den Klängen von ACID BABY erfreuen. Es wäre an der Zeit, daß diese Band auch hierzulande einen Fuß auf den Boden bekäme. Obwohl ja so eine Reise in deren Heimat auch nicht zu verachten wäre...

Acidbaby_Band@yahoo.com

Rock me, [Acid] Baby!


Walter Scheurer

 
ACID BABY im Überblick:
ACID BABY – Greatest Shit (Do It Yourself-Review von 2006 aus Online Empire 29)
© 1989-2024 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here