UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → AGONIA (F) – »Empreinte«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

last Index next

AGONIA (F)

Empreinte

(9-Song-CD: Preis unbekannt)

Die Franzosen AGONIA haben sich einem ungewöhnlichen Mix aus Gothic, Prog und Moderno-Metal verschrieben, was an sich noch harmlos wäre. Das Problem stellt indes der Gesang dar - nicht etwa, weil er auf Französisch gehalten ist. Nein: Vielmehr pendeln die weiblichen Vocals von melodischem Gesang bis zu aggressivem Röhrbrüllen, das an den Sänger (!) von NASHVILLE PUSSY erinnert. Auf jeden Fall spricht einiges dafür, daß jeweils eine der beiden Damen in der Band, Juliette (die laut Homepage für den Leadgesang verantwortlich zeichnet) und Sandrine (die zudem noch die Gitarre bedient), für eine der Stimmfärbungen zuständig ist. Zudem hat man den Gesang äußerst roh produziert und im Mix extrem weit nach vorne gestellt, so daß man bei »Empreinte« nie in Versuchung kommt, das Wort "Wohlklang" in den Mund zu nehmen. Ich kann mir vielmehr sehr gut vorstellen, daß AGONIA bei so manchem Hörer echte Agonie auslösen werden.

http://theagonia.free.fr/

contact@agonialink.com

Aua-Gefahr


Stefan Glas

 
AGONIA (F) im Überblick:
AGONIA (F) – Empreinte (Do It Yourself-Review von 2006)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here