UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → BENEATH FLOWERS – Â»To Dispel«-Review last update: 25.09.2021, 16:38:43  

last Index next

BENEATH FLOWERS

To Dispel

(3-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Mit drei neuen Songs, die auf einer EP zusammengefaßt wurden und mit dem Titel »To Dispel« auf die Menschheit losgelassen werden, versuchen die Bayern BENEATH FLOWERS, weitere Fans zu gewinnen. Da schon ihr Debut »First Steps In Light« recht wohlwollend aufgenommen worden war, sollte sich dieses Unterfangen auch durchaus machen lassen.

Der Einstieg in Form von ›Silent Accuse‹ kann musikalisch und vor allem von der Atmosphäre her über die üppige Spielzeit von acht Minuten durchaus überzeugen, wobei der Gesang von Stefan Banz jede Menge Abwechslung mit sich bringt. Stefan versucht wahlweise mit klarem, relativ tiefem Gesang für Atmosphäre zu sorgen, was sich zwar mitunter ein wenig "knödelig" anhört, aber keineswegs seine Wirkung verliert, oder aber, er kotzt den Zuhörer mit elendem Gekeife voll, dem zu lauschen es zwar nicht unbedingt eine Wohltat ist, das zugegebenermaßen aber atmosphärisch perfekt in den Kontext paßt. Das Wechseln der Gesangstechnik innerhalb dieses Songs trägt noch ein Scherflein mehr zum Gelingen bei, als es die Instrumentierung ohnehin schon tut. Im Anschluß daran folgt ›Fall‹, der kürzeste, aber auch intensivste Track dieser Scheibe. Musikalisch eindeutig im dunklen Metal einzuordnen, versucht Stefan hier abermals, zum größten Teil mit schwarzmetallischem "Gesang" zu beeindrucken und kann abermals lediglich hinsichtlich der Atmosphäre punkten. Zu Beginn des abschließenden ›Bad To Worse‹, das mit sehr dunkler Atmosphäre im Stile älterer ANATHEMA-Kompositionen überzeugen kann, beweist Stefan, daß er es eigentlich sehr wohl drauf hat, richtig gut zu singen. Auch der harmonisch einsetzende, fließende Übergang von akustisch-atmosphärischer Dichte in Richtung heftiger Ausführung der Riffs gelingt perfekt und läßt ›Bad To Worse‹ als wahres Schmuckstück erschienen. Dieser Song stellt für mich das Highlight von »To Dispel« dar, einem Werk, das Freunden von atmosphärischem Metal in sehr dunkler Ausführung und mit toleranter Haltung hinsichtlich nicht immer perfekter Sangesleistungen ebenso munden sollte wie der dazu empfohlene Rotwein.

http://www.beneath-flowers.de/

Blümchen von unten...


Walter Scheurer

 
BENEATH FLOWERS im Überblick:
BENEATH FLOWERS – To Dispel (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Update-Infos via Facebook gewünscht? Jederzeit!
Button: hier