UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → ALLFADER – Â»At Least We Will Die Together«-Review last update: 12.10.2019, 22:48:46  

last Index next

ALLFADER – At Least We Will Die Together

OSMOSE PRODUCTIONS/TWILIGHT

Schuster bleib' bei Deinen Leisten dachte sich Ex-PANZERCHRIST-Gitarrist Finn Henriksen als er das musikalische Konzept für seine neue Band ALLFADER ersann. Und so gibt es auch bei ALLFADER auf deren erster Full Length-Veröffentlichung nach vier Demos und einer EP in den fünf Jahren seit Bandgründung kompromißlosen und riffigen Death Metal, der aber oft eine sehr thrashige und groovige Note erhält, vor Melodiebeimengungen nicht zurückschreckt und hier und da auch leichte Black Metal-Neigung aufweist. Gerade ›Into Nothingness‹ ist ein absoluter Hit mit Klassikerpotential. Aber auch ›Born To Serve‹ und ›Cursed Chemistry‹ hauen ordentlich was weg, wie auch die restliche Platte keine Flicklöcher enthält, so daß man Ausfälle hier vergeblich sucht. Zwar ist das Drumming selbstverständlich nicht so überragend wie im Falle PANZERCHRIST und den Wunderbeinen von Reno Killerich, aber auch ALLFADER-Knüppelknecht Cato Skivik zeigt der Doublebass, wo der Frosch die Locken hat.

Ergo: »At Least We Will Die Together« ist für Freunde hirnreicher Extremkost das perfekte Frühstück.

http://www.allfader.cjb.net/

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
ALLFADER im Ãœberblick:
ALLFADER – At Least We Will Die Together (Rundling)
ALLFADER – News vom 06.02.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Per Valla:
ABBATH – News vom 15.12.2015
AMAROC – News vom 09.10.2007
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier