UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TIME REQUIEM – »Optical Illusion«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  

last Index next

TIME REQUIEM – Optical Illusion

REGAIN RECORDS/SOULFOOD

Der letzte Punkt auf der randvollen Tagesordnung von Richard Andersson lautete: TIME REQUIEM; Betr.: neues Studioalbum. Denn: Richard hat mit jenem Projekt, das er eigentlich als seine Hauptband und Nachfolger seiner ehemaligen Combo MAJESTIC ansieht, die dritte Platte verwirklicht. Das Resultat erinnert mehr denn je an schwerst neoklassische DREAM THEATER, wozu auch die Vocals von Neuzugang Göran Edman beitragen, der bekanntlich schon auf der vor etwa einem halben Jahr erschienenen »Ultimate Andersson Collection« mitgewirkt hatte.

Doch erneut ist TIME REQUIEM kein durchschlagendes Werk geworden, sondern »Optical Illusion« muß wie schon der Vorgänger eindeutig hinter dem Debut zurückstehen, so daß bei Richard Andersson wie bei so vielen anderen "Multiprojektoren" ernsthaft die Überlegung anstehen sollte, ob eine höhere Destillationsquote beim Songwriting unterm Strich nicht doch die bessere Taktik wäre.

http://www.anderssonmusic.com/

annehmbar 7


Stefan Glas

 
TIME REQUIEM im Überblick:
TIME REQUIEM – Optical Illusion (Rundling-Review von 2006)
TIME REQUIEM – The Inner Circle Of Reality (Rundling-Review von 2004)
TIME REQUIEM – Time Requiem (Rundling-Review von 2003)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here