UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → Martin Motnik – »Bass Invader«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Martin Motnik

Bass Invader

(14-Song-CD: Preis unbekannt)

DARKSEED- und WHAT4-Basser Martin Motnik hat sich neben seinen "Bandgeschäften" Drumwunder Gregg Bissonette gekrallt, um eine Soloscheibe einzuspielen. Dabei wird die traute Rhythmusmusikerzweisamkeit lediglich bei zwei Songs gestört, auf denen FREAK KITCHEN-Sixstringer Matthias Eklundh ein paar Saitenstreiche beisteuert - unter anderem bei dem RUSH-Cover ›YYZ‹. Doch dies ist nicht die einzige Fremdkomposition auf »Bass Invader«, denn Martin hat auch Songs von RACER X, MATCHBOX TWENTY und EXPLORERS CLUB für Baß und Schlagzeug umarrangiert. Gerade bei der RACER X-Nummer will man nicht glauben, daß hier ausschließlich ein Baß zu hören ist, doch dieses Hörerlebnis wird wohl nur Musiker und Instrumentalfetischisten in helle Aufregung versetzen. Otto-Normal-Hörer wird hingegen kaum Interesse an der Invasion der dicken Saiten hegen.

http://www.martinmotnik.com/

contact@martinmotnik.com

ohne Sechssaiter


Stefan Glas

 
Martin Motnik im Überblick:
Martin Motnik – Bass Invader (Do It Yourself-Review von 2006)
Martin Motnik – News vom 01.12.2006
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here