UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 3 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ALCHEMY X – »A Delicate Balance«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

last Index next

ALCHEMY X

A Delicate Balance

(7-Song-CD: Preis unbekannt)

Einen harten Brocken schleudern ALCHEMY X dem Hörer entgegen: Der Opener ›Autumn Sonata Trilogy‹, der in drei Teile zerfällt, ist eine Breakorgie sonders gleichen, enthält jedoch auf 23 Minuten Länge keinen einzigen Refrain. Damit können die New Yorker erst bei ›Alchemy‹ dienen, was die Nummer jedoch nicht weniger vertrackt macht.

Mit »A Delicate Balance« stellen sich ALCHEMY X als hervorragende Musiker vor und Sänger Martin Morin kann ebenfalls eine beindruckende Visitenkarte abgeben. Ihrem erstklassigen progressiven Power Metal geht jedoch trotz vieler gelungener melodischer Konstruktionen jegliche Easy-Listening-Qualitäten ab.

ALCHEMY X
c/o PLASTIC GIRAFFE PRODUCTIONS
5-20 47th Rd.
Long Island City, NY 11101
U.S.A.

Alchemy-X@Prodigy.Net

Breaks zu Gold


Stefan Glas

 
ALCHEMY X im Überblick:
ALCHEMY X – 11:59:59 (Do It Yourself-Review von 2003)
ALCHEMY X – A Delicate Balance (Do It Yourself-Review von 2000)
ALCHEMY X – News vom 05.06.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Morin:
ROTTWEILLER – ONLINE EMPIRE 21-"Living Underground"-Artikel
ROTTWEILLER – News vom 04.01.2004
ROTTWEILLER – News vom 09.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Steve Ratchen:
VYNDYKATOR – Heaven Sent From Hell (Rundling-Review von 2003)
VYNDYKATOR – News vom 09.06.2004
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Scorsese:
VYNDYKATOR – Heaven Sent From Hell (Rundling-Review von 2003)
VYNDYKATOR – News vom 09.06.2004
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here