UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → XSAVIOR – »Caleidoscope«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

XSAVIOR – Caleidoscope

ATENZIA/AL!VE

Wenn man die bisherigen Veröffentlichungen der einzelnen XSAVIOR-Musiker zusammenzählt, kommt man locker auf über 100 Releases. Allein Ex-Yngwie-Sänger Göran Edman bringt mehr als zwei Dutzend Scheiben auf die Waage. Doch auch seine Mitstreiter Benny Jansson (g, ERIKA, TEARS OF ANGER, SNAKE CHARMER, etc.), Mathias Garnås (b, JESSIE, SHADRANE, etc.), Matt Norberg (k, SIEBENBÜRGEN, MIND'S EYE, MOONSTONE, etc.) und Daniel Flores (d, MIND'S EYE, FARO, ZOOL, etc.) waren in den letzten Jahren gewiß nicht untätig. Kein Wunder also, daß man gemeinsam ein wirklich aufwendiges Projekt angepackt hat: »Caleidoscope« ist eine Mischung aus Rockoper und Progressive Metal-Album, das allerdings nicht ausufert, sondern dessen Stärke in der Konzentration auf das Notwendigste liegt. Und so kann man bei XSAVIOR auf kleinstem Raum alle nur erdenklichen Elemente erspähen: KANSAS, DREAM THEATER, STYX, PINK FLOYD, Meat Loaf und "Rocky Horror Show". Folglich ist diese Scheibe nicht gerade easy-listening, kann aber bei mehrmaligem Hören einen echten Suchtfaktor entwickeln.

http://www.xsavior.com/

info@XsavioR.com

super 14


Stefan Glas

 
XSAVIOR im Überblick:
XSAVIOR – Caleidoscope (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 25)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here