UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 23 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → RAPID FIRE (I) – »Scream!«-Review last update: 04.12.2022, 22:09:47  

last Index next

RAPID FIRE (I) – Scream!

STEELHEART RECORDS [I] (Import)

Der klassische Heavy Metal scheint wohl in Italien gerade eine Art Renaissance zu erleben. Immer mehr der dort ansässigen Formationen scheren sich nicht darum, ob ihre Musik denn nun eventuell gerade "hip" sein würde, was ihren Landsleuten von RHAPSODY berechtigterweise gelungen ist. RAPID FIRE agieren in traditioneller Besetzung mit zwei Gitarren, Baß, Schlagzeug und Sänger und kommen ohne weitere "Hilfsmittel" aus. Mit ihrer Melange aus Einflüssen von Größen wie IRON MAIDEN oder JUDAS PRIEST und ein wenig melodiösem Metal der "neuzeitlichen" europäischen Machart, wissen die Italiener von Anfang zu überzeugen. Dabei beweisen sie nicht nur mit gelungenen Eigenkompositionen wie ›Mirage‹ oder ›Restless Soul‹ sowie in zahlreichen Solo-Passagen ihr Handwerk, sondern auch guten Geschmack was die Auswahl einer Cover-Version betrifft. Auf »Scream!« wurde ›Crazy Doctor‹ von der japanischen Legende LOUDNESS recht akzeptabel gecovert, wobei der Gesang in japanischer Sprache beibehalten wurde. Inwiefern sich der Text mit jenem vom Original deckt, konnte allerdings leider nicht in Erfahrung gebracht werden, tut aber der gelungenen Umsetzung ohnehin keinerlei Abbruch.

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
RAPID FIRE (I) im Überblick:
RAPID FIRE (I) – Scream! (Rundling-Review von 2005)
RAPID FIRE (I) – ONLINE EMPIRE 24-Interview
RAPID FIRE (I) – News vom 10.05.2005
RAPID FIRE (I) – News vom 06.06.2007
RAPID FIRE (I) – News vom 10.01.2008
RAPID FIRE (I) – News vom 10.11.2008
RAPID FIRE (I) – News vom 14.01.2014
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here