UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 1 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NO EXCUSE – Â»Demo '89«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

”UNDERGROUND EMPIRE 1”-Datasheet

Contents:  NO EXCUSE-Demo-Review: »Demo '89«

Date:  1988/'89 (created), 10.07.2000 (revisited), 01.04.2018 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Der zweite britische Besuch der jungen Dame... Und um der schmucken Frontfrau gerecht zu werden hatte man das Logo galant mit einem hübschen mädchenhaften Pink unterlegt. Dafür braucht man sich gewiß nicht zu entschuldigen. Schon eher für den sang- und klanglosen Abgang nach diesem Demo.

Apropos Demo: Über selbiges hatte ich ein positives Review in einem Fanzine gelesen, so daß ich es mir bei meinem Trip nach London im legendären Plattenladen "Shades" kaufte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

NO EXCUSE-Logo

Demo '89

NO EXCUSE-Bandphoto

Leider liegen mir über diese Band praktisch keine Informationen vor. Da mir das Demo aber gut gefallen hat, will ich trotzdem über diese Aufnahme schreiben.

Genau wie ihre Landsmänner MASQUE haben NO EXCUSE eine Frontlady. Aber das wäre auch die einzige Paralelle zwischen diesen beiden englischen Bands. Die NO EXCUSE-Sängerin singt nämlich viel getragener und auch klingt ihre Stimme etwas melodischer als die von Jo, der MASQUE-Sängerin. Musikalisch gehen NO EXCUSE auch um einiges gemäßigter an die Sache, klingen aber trotzdem ziemlich heavy. Melodischer Hard Rock der zu keiner Minute kommerziell klingt, da die Songs ohne jeglich Keyboards und übertriebene Backgroundchöre auskommen.

›Baby Don't Say‹ ist ein getragener Heavy Rocker, der besonders durch seinen guten Refrain zu gefallen weiß. ›T.I.C.‹ ist ein eher schleppender Song, bevor die Band mit dem Abschlußtrack ›Life's A Ball‹ wieder energischer und schneller zur Sache geht. Ein überzeugendes Tape, wie ich meine.

Ich glaube, ich hatte diesen Satz schon einmal irgendwo erwähnt, (immer diese Ironie - Red.) aber in diesem Fall wiederhole ich mich gern: England kommt langsam, aber gewaltig.


Stefan Glas

 
NO EXCUSE im Überblick:
NO EXCUSE – Demo '89 (Demo)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier