UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ANCALAGON (F, Paris) – »First Age ... Entering Legenda«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

ANCALAGON (F, Paris) – First Age ... Entering Legenda

NIHIL VOCES PRODUCTIONS/TWILIGHT

Der Bandname stammt, wie viele andere auch, aus der Phantasiewelt des J.R.R. Tolkien. ANCALAGON lautet der Name des mächtigsten der schwarzen Drachen, die als eine der letzten Waffen von Morgoth eingesetzt wurden und bedeutet wörtlich übersetzt "schneller Kiefer". Dies dürfte sich Sänger Ajrarn offenbar zu Herzen genommen haben, da er, ebenso wie seine Mitstreiter, immer wieder recht hurtig zu Werke geht. Die vier Franzosen haben ihre Musik ähnlich schwarz gefärbt, wie auch der Drache gewesen sein dürfte. Dabei verstehen es die Herrschaften aber auch ungemein gut Atmosphäre zu erschaffen und Spannungsmomente aufzubauen. »First Age ... Entering Legenda« könnte bei Verwendung von Sprachtexten auch durchaus als Soundtrack durchgehen. Ein solcher würde sich geradezu anbieten, da auch die Texte von Meister Tolkien inspiriert sind.

Aber auch ohne derlei Experimente bleibt eine spannende Black Metal-Scheibe, bei der sich Geschwindigkeit, Brutalität und gefühlvolle, akustische Zwischenspiele, intoniert mit Akustikgitarren und einem Klavier, abwechseln.

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
ANCALAGON (F, Paris) im Überblick:
ANCALAGON (F, Paris) – First Age ... Entering Legenda (Rundling-Review von 2004)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier