UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 20 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ASRAI – »Touch In The Dark«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

last Index next

ASRAI – Touch In The Dark

TRANSMISSION RECORDS/AL!VE

Die Anfänge dieser Band liegen in einer Zeit lange bevor die Gothic-Welle Holland ergriff: ASRAI gingen aus der 1985 gegründeten Gruppe TWINS NO TWINS hervor. Doch seit man 1988 unter dem Namen ASRAI firmiert, fehlen die zählbaren Ergebnisse, so daß ASRAI mittlerweile von zahllosen Bands überholt wurden: Zwar hat man fünf Demos aufgenommen, auf die jedoch lediglich eine Platte, »As Voices Speak«, folgte. Und selbige liegt mittlerweile schon sieben Jahre zurück. Karrieretechnisch gesehen tödlich... Doch immerhin ist der Neuling »Touch In The Dark« eine anständige Scheibe geworden, die sich geschickt zwischen Gothic, Metal und Dark Wave positioniert hat. Mit der eindrucksvollen Stimme von Margriet Mol und gelungenen Kompositionen, wird man spielend die Genrefreunde erreichen. Ob es zu mehr reichen wird, muß die Zukunft zeigen, denn die letzte Durchsetzungskraft fehlt ASRAI einfach.

http://www.asrai.net/

annehmbar 7


Stefan Glas

 
ASRAI im Überblick:
ASRAI – Touch In The Dark (Rundling-Review von 2004)
ASRAI – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
ASRAI – News vom 01.12.2008
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier