UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 93 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → STATEMENT (DK) – »Dreams From The Darkest Side«-Review last update: 09.12.2022, 21:16:33  

last Index next

STATEMENT (DK) – Dreams From The Darkest Side

MIGHTY MUSIC/SPV

Diese Dänen liefern zwar seit über einer Dekade bereits konstant lässiges Material, haben sich jedoch im deutschsprachigen Raum erst nach einer Tournee im Vorprogramm von DIAMOND HEAD, und ihrem letzten Album »Force Of Life« einigermaßen einen Namen machen können. Mit Dreher Nummer Vier ist die Truppe logischerweise bestrebt, daran anzuknüpfen, was auf jeden Fall auch realistisch erscheint.

Stilistisch ähnlich variabel wie zuletzt, kredenzt die aus erfahrenen Recken bestehende Formation einen Mix, der für Fans der traditionellen Metal-Gangart ebenso ansprechend sein sollte wie für Anhänger eher zeitgemäßer Hard Rock-Klänge. Vor allem das "schwarze" METALLICA-Album hat hinsichtlich des Grooves immer noch maßgeblichen Einfluß auf STATEMENT, dennoch kann man der von Søren Andersen druckvoll produzierten Scheibe anhören, daß diese Jungs in erster Linie bestrebt sind, ihre eigene Duftmarke zu hinterlassen.

Das klappt aufgrund der den Tracks in allen Härtegraden implizierten Hooks (nachzuhören unter anderem im starken Titeltrack, dem drückenden ›Lifeline‹ oder dem ohrwurmigen Kracher ›Escaped‹) ebenso wie durch den markanten Gesang eines der aktuell wohl größten Gesangstalente Dänemarks, namens Jannick Brochdorf. Bravo!

http://www.statementband.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
STATEMENT (DK) im Überblick:
STATEMENT (DK) – Dreams From The Darkest Side (Rundling-Review von 2022)
STATEMENT (DK) – Heaven Will Burn (Rundling-Review von 2016)
STATEMENT (DK) – Monsters (Rundling-Review von 2014)
STATEMENT (DK) – News vom 16.05.2015
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here