UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ZENO – »Zenology«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ZENO-Rundling-Review: »Zenology«

Date:  26.10.1996 (created), 18.05.2022 (revisited), 18.05.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

16


 

Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

ZENO – Zenology

A2Z RECORDS/POINT MUSIC

Zeno Roth ist bekanntermaßen der Bruder von Ex-SCORPIONS-Klampfer Uli John Roth. Mitte der Achtiger spielten ZENO mit Acts wie QUEEN, BLACK SABBATH, KEEL und KROKUS, mittlerweile hat die Band nach unschönen Erlebnissen mit Major-Companies wieder zusammengefunden und sich unter die Fittiche des kleinen, aber feinen Labels A2Z, einem Unterlabel von MILESTONE MUSIC (unter anderem CROWN OF THORNS,TAMPLIN, STONE FURY), begeben.

Melodischer Hard Rock dröhnt mir aus den Lautsprechern entgegen, fantastisch produzierte und interessant arrangierte Songs wie ›Together‹ versetzen den nostalgischen Rockfan in die Achtziger, als Musik noch aus Melodien bestand.

Fantastisch, die Solos (oft zweistimmig) lassen einen dahinschmelzen, die mehrstimmigen Vocals suchen ihresgleichen...

Ich könnte jetzt noch weiter schwärmen, doch Fans von AOR und Melodic Hard Rock besitzen dieses Album wahrscheinlich sowieso schon. Pflichtkauf!

überragend 16


Markus Pfeffer

 
ZENO im Überblick:
ZENO – Runway To The Gods (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 30)
ZENO – Zeno (Re-Release-Review von 2005 aus Online Empire 22)
ZENO – Zenology (Rundling-Review von 1996 aus Y-Files)
Soundcheck: ZENO-Album »Runway To The Gods« im "Soundcheck Heavy 96" auf Platz 4
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here