UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 15 → Review-Ãœberblick → Do It Yourself-Review-Ãœberblick → ACERO (CR) – Â»Pasado y presente«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

ACERO (CR)

Pasado y presente

(8-Song-CD: Preis unbekannt)

Es ist mal wieder Exoten-Time: ACERO (was übrigens "Stahl" bedeutet) stammen aus Costa Rica, wo sie schon 1985 ins Leben gerufen wurden. ACERO entstanden damals nach dem Split der Punk/Pop/Rock-Formation CICLOS D und waren die erste Band, die sich in ihrem Heimatland dem Heavy Metal widmete. Zwischen 1991 und '96 hatte man die Band sogar mal zu den Akten gelegt, doch die stählernen Jungs fanden heraus, daß sie ohne Metal nicht leben können. 2002 war es dann endlich an der Zeit, 17 Jahre nach Bandgründung das erste Album aufzunehmen, das sie ihrem ehemaligen Sänger José Capmany gewidmet haben, der 2001 verstarb. Mit dem Titel »Pasado y presente« (="Vergangenheit und Gegenwart") versehen, sind auf dieser Scheibe acht Songs aus allen Phasen der Bandgeschichte vertreten. Dementsprechend kriegt man hier sehr traditionellen Metal zu hören, der einen deutlichen MAIDEN-Beigeschmack hat. Jedoch reicht die Bandbreite von ACERO von dem beschleunigten ›Libertad‹ über das riffgepowerte ›Reina de la noche‹ bis zu der epischen Achtminutennummer ›Dos lunas negras‹. Wer beispielsweise an spanischem Metal den Narren gefressen hat (und demzufolge auch mit spanischsprachigem Gesang keine Probleme hat), wird bei ACERO spielend mitbangen können.

http://www.grupoacero.com/

info@grupoacero.com

true as acero


Stefan Glas

 
ACERO (CR) im Ãœberblick:
ACERO (CR) – Pasado y presente (Do It Yourself)
ACERO (CR) – News vom 17.02.2008
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Der Geheimtip: Cooler geht's nicht! Das allumfassende Portrait der besten schwedischen All-Girl-Metalband.
Button: hier