UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → LAIKA (D) – »Nightingales In Diving Dresses«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  LAIKA (D)-Demo-Review: »Nightingales In Diving Dresses«

Date:  05.01.1994 (created), 07.12.2021 (revisited), 07.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  time-out-error

Task:  revitalize

Comment:

Nachdem UNDERGROUND EMPIRE 7 endlich komplett online ist, steht nun die "Nacharbeit" an: Während des Transfers sind nämlich diverse Texte aufgetaucht, die in der gedruckten Ausgabe nicht verwendet werden konnten, so daß sie nun in die "Y-Files" einsortiert werden.

 


 

Statt des »Nightingales In Diving Dresses«-Demos wurde in UNDERGROUND EMPIRE 7 die »Water«-Single besprochen, die zwischenzeitlich erschienen war.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

LAIKA (D)-Logo

Nightingales In Diving Dresses

Ich vermute, daß der Name SCARECROW für Euch noch ein Begriff ist. Schließlich war diese Freiburger Formation eines der besten Hardcore-Argumente, die Deutschland zu bieten hatte. Die Vogelscheuchen verstreuten sich jedoch schon vor etwa zwei Jahren in alle Himmelsrichtungen. Basser Christoph schloß sich damals den mittlerweile auch aufgelösten SYSTEM DECAY an. Nach dem ersten Hund im Weltraum benannt, stellt sich hiermit nun LAIKA, die neue Band von Ex-SCARECROW-Sänger Thomas. Wer deswegen jedoch Hardcore erwartet, der wird von LAIKA schwer überrascht sein. Als beschwingter Indie-Gitarrenrock, der oft richtig eingängig ist und zum Mitmachen einlädt, aber auch den nötigen Akzent besitzt, um nicht an der Oberfläche abzuprallen, ist ihre Musik recht gut umschrieben. So geht die Musik stellenweise recht kompromißlos zur Sache, kann aber durchaus auch Dance-Ambitionen entwickeln. Wer sich an SCARECROW zurückerinnert, weiß, daß Thomas' Gesang recht derb klang, so daß man sich kaum vorstellen kann, daß diese Stimme zu solcher Musik passen soll. Hört man ihn auf »Nightingales In Diving Dresses«, so will man es kaum glauben, daß es sich um die gleiche Stimme handelt. Die Basis der Songs ist eine Akustikgitarre, die sich am Akkordschrubben ergötzt und den Songs einen leichten, unbeschwerten Charakter verleiht. Die Rhythmusgruppe bleibt eher unauffällig und beschränkt sich auf das Allernotwendigste. Ein Special von LAIKA ist Geigerin Birgit, die den Songs einen ganz eigenen Geschmack verleiht, allein schon, weil ihr Instrument doch eher selten in der Rockmusik verwendet wird. Gemeinsam kreiert man einen herrlich flockigen Sound, so daß es nahezu unmöglich ist, sich bei LAIKA nicht mitzubewegen!

Ich denke, daß wir in dieser Ausgabe ein wirklich starkes Metalprogramm anbieten können. Wer jedoch eine Alternative oder eine Abwechslung zu solchen Tönen sucht, dem seien LAIKA für nur 7,- DM empfohlen. Zu beziehen über das Label von Sänger Thomas:


Stefan Glas

 
LAIKA (D) im Überblick:
LAIKA (D) – Nightingales In Diving Dresses (Demo-Review von 1994)
LAIKA (D) – Water (Rundling-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Haller:
SCARECROW (D, Freiburg) – Condemned To Be Doomed (Rundling-Review von 1989)
SCARECROW (D, Freiburg) – Manipulated Minds/Serious Fact (Rundling-Review von 1990)
SCARECROW (D, Freiburg) – No Reason To Be Sad (Rundling-Review von 1989)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier