UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → APOPHIS – »Gateway To The Underworld«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  APOPHIS-Do It Yourself-Review: »Gateway To The Underworld«

Date:  24.11.1993 (created), 09.08.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es ist wirklich erstaunlich, daß die Band bis heute aktiv ist - und nach 15-jähriger Veröffentlichungspause just ihr fünftes Album angekündigt hat. Hut ab vor so viel Durchhaltewillen, den Gitarrist Roger Kirchner und Drummer Erik Stegmaier als die beiden Gründungsmitglieder der Band, die anfangs kurz RAISE HELL geheißen hatte, an den Tag legen!

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next
APOPHIS-CD-Cover

APOPHIS

Gateway To The Underworld

(6-Song-CD: 17,- DM)

Typischer Fall von Wolf im Schafsfell! Da blickt mich ein tolles Cover an, fast schon märchenhaft schön, und ich denke an alles, nur an nichts Böses. Legt man die CD auf, wird man von einem sanften Intro umschmeichelt, und dennoch wird man irgendwie das Gefühl nicht los, daß es nicht so schön bleiben kann. Kaum ist das Intro vorüber, bestätigt sich das, was im Titel der CD angedeutet wird: Wir haben die Pforten der Unterwelt erreicht, sie öffnen sich und ziehen uns hinein in eine Walze geformt aus Todesmetall. Die Band APOPHIS aus Aalen geht dabei allerdings wirklich zivilisiert vor. Trotz aller Extremparts, die man quer über diesen Silberling verstreut hat, stellt die kontrollierte Sektion den Löwenanteil dieser CD, als da wären, gute Gitarrenriffs nach Thrashmanier, slow parts mit Tiefgrund, aber auch mal Rotzsektionen, die gut ballern, aber eben nicht zu Krach ausarten. Im Endergebnis kriegt der Käufer nach diesem Schema fünf deadly Songs, die sicher zum Besseren zählen, was in letzter Zeit veröffentlicht wurde, aber leider auch nicht besonders eigenständig klingen. Dennoch eine CD, die für Deather sicher kaufenswert ist, nicht nur, wenn man bedenkt, daß dies die erste Aufnahme von APOPHIS darstellt. Ihr kriegt das Teil für obengenannten Betrag bei der Band direkt, oder aber Ihr schaut mal beim Programm des NUCLEAR BLAST Vertriebes, wo »Gateway To The Underworld« auch erhältlich sein müßte. Schließlich und endlich läuft diese eigenproduzierte CD auch im SPV-Vertrieb, so daß sie auch in den bessersortierten Läden zu finden sein müßte.

https://www.apophis-band.de/

entwicklungsfähig


Stefan Glas

 
APOPHIS im Überblick:
APOPHIS – Gateway To The Underworld (Do It Yourself-Review von 1994)
APOPHIS – News vom 04.07.2007
APOPHIS – News vom 18.04.2008
APOPHIS – News vom 15.05.2009
APOPHIS – News vom 15.03.2011
APOPHIS – News vom 05.05.2021
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here