UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → STONEAGE – »Sad Dreams«-Review last update: 09.12.2022, 21:16:33  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  STONEAGE-Demo-Review: »Sad Dreams«

Date:  05.01.1994 (created), 22.02.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Andreas bei einem kleinen Ausflug in die Scheinwelten der Werbung - und ich jetzt auf einem Trip zum handschriftlichen Info, das die Band mitgeschickt hatte. Leider gibt es allerdings nicht allzu viel her. Zumindest erfahren wir, daß die Band seit August 1991 besteht, während Sänger Mathias Espey und Gitarrist Miguel Angel Martin Canais schon länger miteinader Musik gemacht hatten. Für das Schlagzeug bei STONEAGE war Domenik zuständig. Als die Band mir das Demo schickte, hatte seit etwa zwei Monaten Patrick die Baßpflichten inne. Das wären dann aber auch schon alle Weisheiten, die man diesem Info entnehmen kann.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

STONEAGE-Logo

Sad Dreams

"Fühlen Sie sich müde und abgespannt?" - "Läßt Ihr Gedächtnis Sie manchmal im Stich?" So in etwa fühlte ich mich beim Anhören von STONEAGEs Demotape »Sad Dreams«. An wen erinnert mich die Band denn nur? Keine Ahnung. An irgendwen.

Die Musik von STONEAGE ist recht ordentlicher Rock, gemischt mit einigen schnelleren Passagen. Und genau die sind's, die mich stören. Während die langsameren und zum Teil Akustikparts sich wirklich nicht allzu schlecht anhören, konnten mich die schnelleren Songs nicht so recht überzeugen. Sie klingen einfach etwas einfallslos.


Andreas Thul

 
STONEAGE im Überblick:
STONEAGE – Sad Dreams (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here