UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MONKEY PAW – Â»Demo 1991«-Review last update: 09.07.2020, 19:08:16  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MONKEY PAW-Demo-Review: »Demo 1991«

Date:  22.05.1993 (created), 09.06.2020 (revisited), 09.06.2020 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Wie man an meinem doch recht teilnahmslosen Postscriptum ablesen kann, hielt sich meine Begeisterung fĂŒr MONKEY PAW doch ziemlich in Grenzen. Na, Holger war fĂŒr die damaligen Trendritter deutlich empfĂ€nglicher als meinereiner...

Das MONKEY PAW-Logo war in einem Schrifttypus gestaltet, der bei CorelDraw enthalten war, so daß ich wie in all diesen FĂ€llen das Logo nachbaute. Die damalige Datei wurde nun recycelt, so daß das gleiche Design nun in der Onlineversion des Reviews zu sehen ist.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MONKEY PAW-Logo

Demo 1991

Vier Bubis aus dem lauschigen Kalifornien knallen uns hier fĂŒnf brillante Songs um die Ohren, daß einem schwindelig wird. Ich habe das Tape jetzt seit einem halben Jahr und kenne es in- und auswendig. Trotzdem drehe ich immer noch ab, wenn die knackigen Baßparts von â€șDancing For Armageddonâ€č erklingen. Aber MONKEY PAW können auch anders, ruhig, bedĂ€chtig und balladesk. Ihr glaubt mir nicht? Testet â€șLike Father Saidâ€č. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ein derart perfektes RockstĂŒck von einer Demoband gehört habe. Es ist schier unglaublich! Die restlichen Songs liegen irgendwo dazwischen, wobei vor allem â€șLauraâ€č nochmal mit einer tollen Melodie hervorsticht. Insgesamt könnte man das Ganze in die Alternative-Schublade stecken und den Jungs auch Anleihen bei JANES ADDICTION oder WARRIOR SOUL anhĂ€ngen, aber dies wĂŒrde MONKEY PAW nicht gerecht werden, da sie viel zu eigenstĂ€ndig sind. Außerdem verfĂŒgen sie in Xavier Vicionte ĂŒber einen SĂ€nger, der es herrlich versteht, seine Emotionen akustisch umzusetzen und den Hörer mitzureißen. Ich hoffe, die Band geht nicht im Alternativboom unter und bewahrt sich ihre Vielfalt.


Holger Andrae

P.S.: Wie man sich erzÀhlt, haben sich MONKEY PAW aufgelöst. Eigentlich etwas schade.


Stefan Glas

 
MONKEY PAW im Überblick:
MONKEY PAW – Demo 1991 (Demo)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Theodore "Teddy" Days, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier