UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 79 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → KARO – ┬╗Heavy Birthday II & III┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

KARO – Heavy Birthday II & III (Doppel-CD)

PRIDE AND JOY MUSIC/SOULFOOD

Vielen d├╝rfte der Bandname wohl nicht in Erinnerung geblieben sein, und auch das aus dem Jahr 1988 stammende einzige KARO-Album ┬╗Heavy Birthday┬ź z├Ąhlt wahrlich nicht zu den weltweit bekanntesten. Dabei standen die Vorzeichen damals auf Durchbruch, durfte das aus Berlin stammende Quartett doch zun├Ąchst mit den Produzenten Peter Hauke und Andy Lunn in Studios in Berlin und Frankfurt aufnehmen, ehe die aus diversen Deutschrock-Bands wie MORGENROT formierte Truppe die Ehre hatte, f├╝r weitere Aufnahmen mit Tony Platt in London zu arbeiten. Das Label setzte auf die Melodie-durchfluteten, auch im Mainstream-Radio tauglichen Songs und schickte KARO kurz nach der Ver├Âffentlichung ihres Debuts mit Meat Loaf auf Tournee.

Welchen Umst├Ąnden auch immer es geschuldet sein mag, wei├č man zwar bis heute nicht so genau, Tatsache jedenfalls war, da├č die Band schon bald darauf von ihrer Plattenfirma gek├╝ndigt wurde und danach mehr oder weniger klanglos von der Bildfl├Ąche verschwand. Einzig S├Ąnger Lutz Salzwedel, der sich einst aus der DDR nach Westen absetzen konnte und in West-Berlin Keyboarder "Karo" Straub begegnete, um schlu├čendlich die Band zu gr├╝nden, war in den letzten Dekaden unter dem K├╝nstlernamen Dan Lucas aktiv, und sogar einigerma├čen erfolgreich. Zuletzt stieg sein Bekanntheitsgrad sogar weit au├čerhalb des Rock-Business, wurde er doch zum Sieger von "The Voice Of Germany Senior" gek├╝rt.

"Karo" und Lutz waren es auch, die in den Archiven geforscht haben, um die Arbeiten an den Teilen ┬╗II┬ź und ┬╗III┬ź von ┬╗Heavy Birthday┬ź voranzutreiben. Da ihre beiden Kollegen Erich Holstein (g) und Ronnie Bosien (d) in der Zwischenzeit verstorben sind, sehen sich die beiden Protagonisten regelrecht dazu verpflichtet, das Verm├Ąchtnis der Band am Leben zu erhalten, auch aus Respekt gegen├╝ber ihren fr├╝heren Mitstreitern.

Die optisch an das Debut angelehnte Scheibe (das Original-Jim Rakete (!)-Covermotiv ist nur geringf├╝gig ├╝berarbeitet worden und ziert im Prinzip in seitenverkehrter Variante das Werk) kommt als Doppel-CD in auf 1000 St├╝ck limitierter Edition und von Toni ├ťbler digital remastert in die L├Ąden. Die beiden, bereits digital einzeln ver├Âffentlichten Alben enthalten ausnahmslos Songs aus den Jahren 1987 bis 1989.

Wer die Band kennt (oder noch nicht vergessen hat), wird ohnehin sofort zugreifen, schlie├člich wird mit diesem Doppeldecker die Geschichte der Band zu einem in sich geschlossenen und f├╝r alle involvierten Personen zufriedenstellenden Ende gebracht. Wer mit KARO bislang noch nicht vertraut ist, dem sei mitgeteilt, da├č eine Vorliebe f├╝r Keyboard-betonten, Melodic/Hard Rock mit unglaublich authentisch klingender US-AOR-Schlagseite die Grundvoraussetzung ist, um etwas mit der Musik der Berliner anfangen zu k├Ânnen.

Zudem sollte man auch einen gewissen Toleranzbereich hinsichtlich des H├Ąrtegrades mitbringen. Die Grenzen zum Pop sind n├Ąmlich ohnehin nicht allzu weit entfernt und werden in den eher ruhigeren Nummern immer wieder gerne ├╝berschritten. F├╝r Rock-Historiker definitiv essentiell, der Rest m├Âge KARO zumindest eine faire Chance geben.

https://www.karo-berlin.com/


Walter Scheurer

 
KARO im ├ťberblick:
KARO – Heavy Birthday (Re-Release)
KARO – Heavy Birthday II & III (Rundling)
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier