UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → INTOXICATE (D, München) – »Mushrooms Of Fire«-Review last update: 08.02.2019, 10:41:43  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  INTOXICATE (D, München)-Demo-Review: »Mushrooms Of Fire«

Date:  10.06.1993 (created), 28.01.2019 (revisited), 28.01.2019 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Zwischen der Gründung und dem »Mushrooms Of Fire«-Tape waren bei INTOXICATE Umbesetzungen angesagt, durch die ein zweiter Giatrrist sowie ein neuer Sänger zu den Schweizern kamen. Ab September 1991 war man dann in dieser Besetzung aktiv, die »Mushrooms Of Fire« verwirklicht hat und auf untenstehendem Photo von links nach rechts zu sehen ist: Josh (d), Ivo (g), Rizzi (b), James (g) und Marcel (v).

Die Band war noch bis September 2009 aktiv, die Homepage ist heute noch online, wenngleich dort »Mushrooms Of Fire« nicht erwähnt wird. Stilistisch soll sich die Band im weiteren Verlauf ihrer Karriere nach eigenen Angaben mehr in Richtung Grunge entwickelt haben.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

INTOXICATE (D, München)-Logo

Mushrooms Of Fire

INTOXICATE (D, München)-Photo

Wie Ihr sicher schon am Logo erkannt habt, handelt es sich hierbei nicht um die gleichnamige skandinavische Formation, die bereits zweimal mit ihren Demos im UNDERGROUND EMPIRE vorgestellt wurden. In diesem Fall haben wir es mit einer Combo aus unserem Nachbarland Schweiz zu tun.

INTOXICATE wurden 1990 als Punkband im Kanton Graubünden gegründet. Obwohl man zwischenzeitlich einen deutlichen Stilwandel erlebt hat, kann man diese Vergangenheit in der Musik auf »Mushrooms Of Fire« heraushören. Der heutige Stil kann sicherlich als Heavy Metal bezeichnet werden, wobei die Roots durchschimmern und zusätzlich mit Thrashelementen gemischt werden. Man stürzt sich vornehmlich auf einen gepflegten 4/4-Takt, den man meist recht stur durchzieht. Trotz diverser Breaks würde für meinen Geschmack etwas mehr Abwechslung nichts schaden und den »Mushrooms Of Fire« noch mehr Geschmacksraffinesse verleihen. Ebenfalls zweifelsohne erwähnenswert die Texte, die viele verschiedene Färbungen zeigen: skurril-zynisch (›The Cannibal‹), umweltpolitisch-zornig (›Smog Alarm‹), sozialkritisch (›Swastika‹), etc.

Im Endergebnis bietet dieses Demo eine Portion Feuerpilze (Das Rezept müssen sie mir mal verraten... - Red.), die nicht vergiftet und ungenießbar sind, aber bis zur ultimativen Gaumenfreude ist eine weitere Verfeinerung der Kochkünste notwendig. Die »Mushrooms Of Fire« erhaltet Ihr für 7.- sFr. bei der Band - oder bei OBI!

postal-address ceased to exist

homepage-address ceased to exist


Stefan Glas

 
INTOXICATE (CH) im Überblick:
INTOXICATE (CH) – Mushrooms Of Fire (Demo)
© 1989-2019 Underground Empire

 
INTOXICATE (D, München) (Besetzung auf »Mushrooms Of Fire« & »«) im Überblick:
INTOXICATE (D, München) – Mushrooms Of Fire (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Marc O'Cain:
DEAD MEANS NOTHING (D) – News vom 03.02.2008
© 1989-2019 Underground Empire

 
INTOXICATE (D, München) (Besetzung auf »Mushrooms Of Fire« & »«) im Überblick:
INTOXICATE (D, München) – Mushrooms Of Fire (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Marc O'Cain:
DEAD MEANS NOTHING (D) – News vom 03.02.2008
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier