UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BAPHOMET'S BLOOD – Â»In Satan We Trust«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

BAPHOMET'S BLOOD – In Satan We Trust

IRON BONEHEAD PRODUCTIONS

Eines gleich vorweg: Diese Italiener huldigen nicht wirklich dem Gehörnten, sondern lassen uns die gesamte Spielzeit über wissen, daß sie nichts anderes sind als Metalfans, die ganz offenkundig Freude an dieser Art von Musik und keinerlei Probleme mit irgendwelchen Klischees haben. Mit Black Metal-Extremismus und Sounds der ultra-brutalen Art und Weise hat BAPHOMET'S BLOOD nämlich ebensowenig am Hut, wie mit der immer noch aktuellen Okkult-Bewegung, auch wenn man das aufgrund des Titels wie auch des Bandnamens und des Covers durchaus hätte vermuten können.

»In Satan We Trust« klingt jedoch gar nicht diabolisch, sondern viel eher nach einer Mixtur aus MOTÖRHEAD (wobei: ›Triple 6‹ kannte ich als Titel ehrlich gesagt nicht, ich dachte bis vor Kurzem noch, die Nummer würde immer noch ›Ace Of Spades‹ heißen...), VENOM, RAZOR, EXCITER und frühen DESTRUCTION (allen voran: das wohl durchaus bewußt betitelte ›Infernal Overdrive‹).

Es rumpelt gehörig, und auch der Gesang darf gerne in die Kategorie "räudig" eingeordnet werden, letztendlich bietet diese Scheibe aber dennoch puren Metal-Genuß und zwar in einem sympathisch-archaischen Stil.

Bang that head, ... Ihr wißt schon!

http://www.facebook.com/pages/baphomets-blood-official/116241875112834

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
BAPHOMET'S BLOOD im Überblick:
BAPHOMET'S BLOOD – In Satan We Trust (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 62 war Robert Rice. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier