UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 67 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DRIVE, SHE SAID – »Pedal To The Metal«-Review last update: 29.02.2024, 16:30:54  

last Index next

DRIVE, SHE SAID – Pedal To The Metal

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Anders als üblich, ging in diesem Fall die Initiative von Mastermind Mark Mangold aus, der sich nach einem erfolgreichen Gig mit TOUCH an die Labelchefs wandte, ob denn nicht auch dieses Unternehmen noch von Interesse wäre. Aber sicher doch! Wie der Titel schon verrät, ging es mit Vollgas ans Werk und in eben diesem kommen auch die einmal mehr ohrenschmeichelnden AOR/Melodic-Schnittchen mit Hit-Appeal aus den Boxen. Zusammen mit Barden Al Fritsch (und vielen Gästen) läßt uns Meister Mangold eine Reise in die 80er unternehmen, die in Ohrwürmern wie ›Rain Of Fire‹ ihre Höhepunkte findet.

gut 11


Walter Scheurer

 
DRIVE, SHE SAID im Überblick:
DRIVE, SHE SAID – Pedal To The Metal (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 67)
DRIVE, SHE SAID – News vom 04.12.2007
Soundcheck: DRIVE, SHE SAID-Album »Real Life« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 69" auf Platz 72
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here