UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 65 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Magnus Karlsson's FREE FALL – »Kingdom Of Rock«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Magnus Karlsson's FREE FALL – Kingdom Of Rock

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Man kennt den Schweden zwar als überaus talentierten Gitarristen und Sänger, mehr noch aber weiß man über seine Kompetenz als Songschreiber Bescheid. Die Werke diversester Künstler und Kooperationen - von Bob Catley über Kiske/Somerville und PRIMAL FEAR bis hin zu Allen/Lande - wurden von seiner Handschrift geprägt. Durch diese Connections dürfte es Magnus auch leicht gefallen sein, Gäste für »Kingdom Of Rock«, das zweite Album seines Projekts FREE FALL, zu rekrutieren. Der Multi-Instrumentalist - der die Scheibe mit Ausnahme des Schlagzeugs offenbar komplett im Alleingang eingespielt hat - konnte ein wahres Starensemble an Vokalisten verpflichten und hat diesen die Songs regelrecht maßgeschneidert. Angefangen bei Jorn Lande, der den Titelsong zu einem echten Brecher macht, über einen in Topform agierenden Joe Lynn Turner sowie Tony Martin (Anspieltip: das von Tony intonierte, schleppend-groovende ›When The Sky Falls‹) bis hin zu einem momentan offenbar schwer beschäftigten David Readman und Harry Hess, der die AOR-Plüsch-Perle ›A Heart So Cold‹ endveredelt, liefert die illustre Gästeschar ausnahmslos gelungene Darbietungen. Dadurch stört auch der Sampler-Beigeschmack dieses Albums nicht weiter.

http://www.facebook.com/magnuskarlssonsfreefall

gut 11


Walter Scheurer

 
Magnus Karlsson's FREE FALL im Überblick:
Magnus Karlsson's FREE FALL – Kingdom Of Rock (Rundling-Review von 2015)
Magnus Karlsson's FREE FALL – News vom 05.04.2013
Magnus Karlsson's FREE FALL – News vom 25.04.2015
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here