UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 65 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → VOODOO HILL – »Waterfall«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

VOODOO HILL – Waterfall

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Dario Mollo hat in seiner 30-jährigen Karriere bereits mit Sängern wie Tony Martin und Graham Bonnet oder auch mit Künstlern wie Don Airey kooperiert. Besonders ertragreich scheint für den Italiener jedoch die Zusammenarbeit mit Glenn Hughes zu sein, mit der er nun bereits zum dritten Mal ein Album aufgenommen hat. Dieses ist geprägt von klassischen, auf Anhieb eingängigen Hard Rock-Sounds (man bestaune den fulminanten Opener ›All That Remains‹, gehe vor dem Titeltrack auf die Knie und bewundere im besonderen ›Sunflower‹ ob seiner DEEP PURPLE-Riffs!), einer gehörigen Retro-Schlagseite und läßt mitunter (wie etwa in ›Rattle Shake Bone‹) gar an die späteren BLACK COUNTRY COMMUNION oder das CALIFORNIA BREED-Debut denken.

Wär' cool, wenn die beiden Herren mal längerfristig kooperieren würden!

http://www.dariomollo.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
VOODOO HILL im Überblick:
VOODOO HILL – Waterfall (Rundling-Review von 2015)
VOODOO HILL – Wild Seed Of Mother Earth (Rundling-Review von 2004)
Soundcheck: VOODOO HILL-Album »Voodoo Hill« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 54" auf Platz 19
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here