UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → BLEED (USS Kitty Hawk) – »So It Mote Be«-Review last update: 11.08.2022, 22:24:14  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  BLEED (USS Kitty Hawk)-Demo-Review: »So It Mote Be«

Date:  05.01.1994 (created), 25.03.2016 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Auch wenn Ralfs Urteil unzweideutig ausfällt, haben es Sänger Marc Forgione und Instrumentalist Duane Peters doch zumindest geschafft, ein Unikat zu erzeugen. Oder wieviele Demos habt Ihr in Eurer Sammlung stehen, die auf einem Flugzeugträger entstanden, während der gemütlich über die Weltmeere schipperte..? Ob die beiden anschließend wegen Ruhestörung aus der US Navy rausgeworfen wurden, entzieht sich unserer Kenntnis, aber auf alle Fälle sollte dies das einzige Krachtorpedo sein, das BLEED abfeuerten.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

BLEED (USS Kitty Hawk)-Logo

So It Mote Be

BLEED (USS Kitty Hawk)-Photo

Ein Tape, das auf dem Flugzeugträger USS Kitty Hawk aufgenommen wurde, haben wir hier. Das war dann auch das einzige spektakuläre an BLEED! Der Sound ist nahe am Brechreiz, und musikalisch wird hier auch nicht gerade viel geboten. Noisiger Prügeldeath mit einer Schweineproduktion ist nicht unbedingt meine Kragenweite. Wer trotzdem 5 Dollar loswerden will, kann die Kohle ja schon mal bereithalten. Ich würde aber eher an den Füßen von Al Bundy riechen, als mir diese Würgorgie nochmals anzutun.


Ralf Henn

 
BLEED (USS Kitty Hawk) im Überblick:
BLEED (USS Kitty Hawk) – So It Mote Be (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here