UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → BLAYLÖK – »Losing My Mind«-Review last update: 23.01.2021, 06:43:53  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  BLAYLÖK-Demo-Review: »Losing My Mind«

Date:  05.01.1994 (created), 24.03.2016 (revisited), 03.08.2016 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Die 1988 gegründeten BLAYLÖK hatten zuvor zwei Demos veröffentlicht, und bei »Losing My Mind« stieg man auf ein deutlich cooleres Logo um - das man allerdings nur in dieser Form auf dem Infomaterial verwendete, während auf dem Democover eine abgewandelte Form zu sehen gewesen war. Doch beide sollten nicht nochmal zum Einsatz kommen, denn die Band spielte 1993 noch ein weiteres Demo ein, das aber nicht veröffentlicht wurde.

Apropos Democover: Eine Besonderheit von »Losing My Mind« war die Aufmachung, denn hier gab es keine Plastikhülle für die Kassette, sondern die Demohülle war ein Stück bedruckter Karton, der so zusammengeklebt war, daß man die Kassette hineinschieben konnte. Diese Form der Aufmachung traf man gelegentlich in Amerika an.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

BLAYLÖK-Logo

Losing My Mind

BLAYLÖK-Bandphoto

Ein neues Zeichen von BLAYLÖK aus Kanada. Auf dieses neue Tape wurde bösartigster, schnörkelloser Death Metal mit Thrashanleihen aufs Band gebannt. BLAYLÖK walzen ordentlich etwas nieder und haben gut Power. Auch musikalisch liegt man deutlich über'm Strich und liefert hier eine aggressive Kakophonie ab, die sich gewaschen hat. Die Produktion ist super und die Aufmachung ebenfalls, so daß Ihr mal wieder gefordert seid! 12,- DM an Andy Siry.


Ralf Henn

 
BLAYLÖK im Überblick:
BLAYLÖK – Losing My Mind (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Larkin Allen Collins, jr., heute vor 31 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier