UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → NATIVE CONSTRUCT – ¬ĽQuiet World¬ę-Review last update: 16.10.2021, 22:12:52  

last Index next

NATIVE CONSTRUCT – Quiet World

METAL BLADE RECORDS/SONY MUSIC

Es gibt durchaus verhei√üungsvollere Bandbiographien als jene, die uns wissen lassen, da√ü wir es mit einer Kooperation einiger Musikstudenten zu tun bekommen, denen danach war, eine Band zu gr√ľnden um dem Metal frischen Wind zu verabreichen. Doch der - zumindest auf dem Papier momentan als Trio agierenden - Formation mit dem geschmackvollen Namen NATIVE CONSTRUCT aus Boston zuzuh√∂ren entpuppt sich in der Tat als erfrischend, selbst wenn der Metal an sich eher ein "Nebenger√§usch" darstellt.

Dennoch wird sich jeder Saitenfetischist durch den Vortrag von Myles Yang auf Anhieb angezogen f√ľhlen, schlie√ülich hantiert der Kerl, der seine Mitstreiter am renommierten Berklee College of Music kennenlernte, sehr h√§ufig in entspannt-jazziger Manier auf seinem Arbeitsger√§t und l√§√üt dabei sowohl die Eleganz von Helden wie Pat Metheny oder Al Di Meola ebenso erkennen, wie er es auch schafft, mit einem an ProgRock-Gitarristen wie Steve Hackett oder Steve Rothery erinnerndem Flair zu √ľberzeugen. Doch er kann auch richtig derbe in die Saiten langen, wie man auch am Beitrag seiner beiden Kollegen Max Harchik am Ba√ü und Robert Edens am Mikro bemerkt, da√ü die drei keinerlei Grenzen und stilistische Limits kennen. Robert gl√§nzt ebenso mit seiner Darbietung, die von ruhig und tiefentspannt bis hin zu giftig-aggressiv reicht, w√§hrend es Max in fast schon Southern Metal-m√§√üiger Gangart zu grooven versteht, nur um kurz darauf besonnen und gelassen den Tieft√∂ner als pure Untermalung der Atmosph√§re einzusetzen.

Doch das Beste an der Chose ist, da√ü die Kompositionen bei aller Variabilit√§t und trotz unz√§hliger verkopft anmutender Instrumental-Passagen nie verworren oder gar zerfleddert wirken, sondern ein kompaktes, aufregendes wie tiefsch√ľrfendes und zugleich schlicht wundersch√∂nes Album ergeben. Da√ü dieses von einem nicht minder edlen Artwork "umh√ľllt" wird, das schon auf den ersten Eindruck hin zum Eintauchen in pittoreske Gefilde einl√§dt, ergibt einen √ľberraschenden und wunderbaren Gesamteindruck. Feines, erlesenes Teil!

http://www.facebook.com/nativeconstruct

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
NATIVE CONSTRUCT im √úberblick:
NATIVE CONSTRUCT – Quiet World (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier