UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 60 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → A ROAD TO DAMASCUS – »In Retrospect«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

A ROAD TO DAMASCUS – In Retrospect

MIGHTY MUSIC/SOULFOOD

Bin ich zu intolerant, oder einfach mittlerweile zu alt für derlei Sounds? Keine Ahnung, Tatsache ist jedoch, daß mich diese Dänen nicht mal ansatzweise vom Hocker reißen können. Das liegt jedoch keineswegs an einer grundsätzlichen Abneigung gegenüber dem dargebotenen "Mischgemüse", sondern vielmehr daran, daß ihre Songs einfach nicht zünden wollen. Meinem Dafürhalten nach setzt Musik mit Mainstream-Potential und Pop-Appeal sofort ins Ohr flutschenden Melodie und einprägsame Momenten nämlich voraus und eben jene gibt es auf diesem Album nur in sehr geringen Dosen zu hören.

Daher pop-punk-frohlock-rocken die inzwischen sowohl in den Staaten, wie auch in vielen Teilen Europas bereits gehörige Publikumsresonanz auslösenden Jungs den Großteil der Spielzeit mehr oder weniger berührungslos an mir vorüber.

Für traditionsbewußte Rocker also definitiv nicht empfehlenswert, als Trostpflaster für die Jungs bleibt einzig zu erwähnen, daß ihre Musik zumindest nicht nervt...

http://www.aroadtodamascus.net/

Durchschnitt 5


Walter Scheurer

 
A ROAD TO DAMASCUS im Überblick:
A ROAD TO DAMASCUS – In Retrospect (Rundling-Review von 2014)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here