UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 60 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DYING FOR FUN – »Bullets In My Head«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next
DYING FOR FUN-CD-Cover

DYING FOR FUN

Bullets In My Head

(8-Song-CD: € 5,- plus Porto & Verpackung)

Das nennt man wohl Traumstart! Schon mit ihrem allerersten aufgenommenen Song ›Angel Annihilation‹ konnten DYING FOR FUN ein US-Label auf sich aufmerksam machen und waren mit der Nummer auf einem Sampler im fernen Kalifornien vertreten. Selten genug für deutsche Bands generell, noch imposanter jedoch, da die Burschen zu jenem Zeitpunkt erst einige Monate zusammenspielten und gerade mal dabei waren, sich auf den Bühnen der Umgebung (Köln/Bonn) zu Namen zu erspielen.

Jener Track ist nun selbstredend auch Teil des Erstlingsalbums des Quintetts und schließt »Bullets In My Head« mehr als nur ordentlich ab, auch wenn dieser eher traditionell intonierte Uptempo-Kracher (der mich übrigens an die Kollegen von METALETY denken läßt) im Endeffekt stilistisch fast als Ausreißer zu bezeichnen ist. Der Großteil des Materials beinhaltet nämlich einen deutlich höheren Anteil an "modernen" Zutaten, wobei ich den Gesang phasenweise gar in Metalcore-Regionen zu verorten meine. Dadurch wirken einige der Songs zunächst auch eher gewöhnungsbedürftig, doch je länger man sich dieser Scheibe widmet, desto mehr überkommt einem das dringende Gefühl, den Jungs für ihren Mut Respekt zu zollen.

Vor allem deshalb, weil sich die Tracks nach einer gewissen Eingewöhnung als in sich stimmig und homogen erweisen und es die Jungs geschafft haben, an sich nur schwer vereinbarer Elemente geschickt zu kombinieren.

Von daher muß man neidlos anerkennen, daß sich DYING FOR FUN bei ihrem Unterfangen, einen Spagat von traditionellem Heavy Metal in melodischer Form hin zu zeitgemäßer Brachialriff-Kunst zu wagen, mehr als nur ordentlich schlagen.

Wenn sich auf dem Nachfolger dann auch noch vermehrt prägnante Hooks und zwingende Momente befinden, darf man sich berechtigt Chancen auf Erfolg erhoffen!

http://www.dyingforfun.com/

office@dyingforfun.com

mutig, mutig


Walter Scheurer

 
DYING FOR FUN im Überblick:
DYING FOR FUN – Bullets In My Head (Do It Yourself-Review von 2014)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Was heißt 'Schlagzeuger' auf Chinesisch?" Die Lösung...
Button: hier