UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 58 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE CRYING SPELL – »Spectrums Of Light«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next

THE CRYING SPELL – Spectrums Of Light

2808-MGMT/ROUGH TRADE

Das besondere Kennzeichen von THE CRYING SPELL springt den Hörer gleich bei der Eröffnung der Scheibe an: Es klingt, als wollten Keyboards die Dudelsäcke von TANZWUT etwas stakkatomäßig nachquietschen, und dies zieht sich in dieser Form auch durch die weiteren Songs. Damit dürfte auch schon klar sein, daß wir es hier nicht mit einer Standard-Metalband zu tun haben. Das wird spätestens endgültig bestätigt, wenn man herausfindet, daß Gitarren auf »Spectrums Of Light« quasi überhaupt keine Rolle spielen. Vielmehr geben hier Keyboards den Ton an, so daß THE CRYING SPELL ein wenig wirken wie eine moderne Mischung aus Endachtziger-Waveklängen mit einer vorsichtigen EBM-Beimengung.

Da die Band es versteht, griffige Songs zu schreiben, sollten sie bei entsprechenden Genrefans sehr gute Karten haben, beinharte Metaller werden indes das Heulen und Zähneklappern kriegen.

http://www.thecryingspellmusic.com/

ordentlich 9


Stefan Glas

 
THE CRYING SPELL im Überblick:
THE CRYING SPELL – Spectrums Of Light (Rundling-Review von 2014)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here