UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → AQUA NEBULA OSCILLATOR – »Spiritus mundi«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

AQUA NEBULA OSCILLATOR – Spiritus mundi

TEE PEE RECORDS/AL!VE

Oh mein Gott! Wo kommen all die bunten Farben plötzlich her? Ich schwör' Euch, nie wieder lasse ich mich darauf ein, im Wald Pilze zu sammeln und diese selbst zuzubereiten. Oder liegt es doch an etwas anderem, daß ich dermaßen "bunt" sehe und mich völlig von der Rolle fühle?

Mag sein, daß der von mir bei der Zubereitung des Pilzgerichtes gewählte "Soundtrack" der falsche gewesen ist und David Sphaeros und seine beiden Mitstreiter von AQUA NEBULA OSCILLATOR an meinem eigenwilligen Wohlbefinden die Schuld tragen. Die drei Jungs kredenzen aktuell mit »Spiritus mundi« nämlich ihr viertes Langeisen und lassen dem Zuhörer die Welt rund um sich völlig vergessen, um ihn einmal mehr auf einen psychedelisch intonierten "Trip" zu entführen. Dieser ist zwar von der Grundatmosphäre her verdammt düster, in Depressionen ziehen einen die Franzosen aber dennoch keineswegs, denn trotz reichlich dunkler Doom/Rock-Passagen lassen die psychedelischen, an frühzeitlich HAWKWIND erinnernden Lässigkeiten der Sechsaitigen eher entspannte Gemälde vor den Augen des Zuhörers entstehen denn dunkelgraue Garstigkeiten.

Sicherlich kein "Party-Album", dafür ein unglaublich intensives Teil, das bei jedem Mal "anders" zur Wirkung kommt. Guten Appetit (zum Album auf jeden Fall, das mit den Pilzen überlaß' ich Euch...)!

http://www.facebook.com/aquanebulaoscillator

gut 10


Walter Scheurer

 
AQUA NEBULA OSCILLATOR im Überblick:
AQUA NEBULA OSCILLATOR – Spiritus mundi (Rundling-Review von 2013)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here