UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 51 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → RUNNING DEATH – »The Call Of Extinction«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next

RUNNING DEATH – The Call Of Extinction

GHOST CITY RECORDINGS

Die beiden Shirts, die die beiden RUNNING DEATH-Musiker im »The Call Of Extinction«-Booklet zur Schau stellen, sind durchaus passend, um die stilistische Dimension der Band abzugrenzen: Ein RAGE-»Reign Of Fear«-Leibchen sowie ein COMMUNIC-Shirt sind zu erspähen. Denn auch bei RUNNING DEATH geht es um harten Power Metal, der ein wenig progressiv arrangiert wird. Wichtigstes Element bei RUNNING DEATH ist die ausgefeilte und sehr fantasievolle Gitarrenarbeit, die eindeutig das große Plus der Band darstellt.

Die Combo sollte allerdings erwägen, ob man vielleicht beim nächsten Mal in Sachen Gesang verstärkt auf Melodie setzt, denn das rauhe, stellenweise fast schon Thrash-artige Organ von Gitarrist Simon Bihlmayer stellt derzeit noch die einförmigste Komponente der Musik von RUNNING DEATH dar. Nichtsdestotrotz darf man diese Band gern im Auge behalten.

http://www.runningdeath.com/

mail@runningdeath.com

gut 10


Stefan Glas

 
RUNNING DEATH im Überblick:
RUNNING DEATH – The Call Of Extinction (Rundling-Review von 2012)
RUNNING DEATH – News vom 27.08.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Simon Bihlmayer:
EISENHAUER – News vom 21.09.2015
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier